Werde ich für ein MRT, bei dem mir Angstlösende-Medikamente verabreicht werden krankgeschrieben?

2 Antworten

WEnn es medizinisch nötig ist das du diese Medikamente bekommst - und das ist ja wohl der Fall - dann musst du bzw deine sagen wir mal "Umbgebung" auch die Konsequenzen tragen.

Und dann wirst du auch krankgeschrieben, je nach dem wann die Untersuchunge ist 1 oder 2 Tage.

Alles Gute für dich

Danke dir! Von wem werde ich denn krankgeschrieben? Von einem Radiologen vor Ort oder muss ich dafür dann nochmal extra zum Hausarzt?

0
@DontCopy

Das macht der Radiologe vor Ort. Der Hausarzt hat damit ja nichts zu tun

1

Dein behandelnder Arzt kann dich krank schreiben. Das dürfte dann wohl für einen Tag sein.

Der behandelnde Arzt ist das dann der Radiologe? Oder muss ich danach zum Hausarzt?

0

Wie lange dauert ein mrt am myelon?

Also ich muss bald ein mrt am myelon also am Rücken machen und wollte fragen ob einer weiß wie lange das dauert. Man muss da ja in so eine enge röhre sehr schlimm ist das zwar nich aber wenn das zu lange dauert bekomme ich schon leichte Panik in engen räumen darum meine frage.

...zur Frage

chronisches BWS Syndrom

Nach einem Reitunfall im November hab ich immer wieder schmerzen im Rückenbereich bei jeder kleinsten Belastung könnt ich an die Decke gehen...war jetzt fast 3 Wochen krankgeschrieben und bin am Montag dann als Notfall in die Klinik gekommen...war 3 Tage stationär zum durchchecken MRT und soweiter....als Diagnose wurde mir dann chronisches BWS Syndrohm nach dem Reitunfall mitgeteilt.....Ich arbeite als Hauswirtschafterin und merke auch das ich beim arbeiten immer Schmerzen hab...der Arzt will mich aber nicht weiter krank schreiben obwohl meine Vorgesetzte es dringend für nötig sieht.....also geh ich brav arbeiten.....Physio soll ich bekommen aber ich habe rein keine Ahnung wie ich auf der Arbeit die Schmerzen in den Griff bekommen soll...Tabletten schlagen schon nicht mehr an....Steh ziemlich doof daher und weiß nicht wie es weitergehen kann.......Hatt jemand Erfahrung mit BWS Syndrohm und kann mir eventuell ein paar Tips geben um mit den Schmerzen besser klar zu kommen? Danke im Voraus

...zur Frage

Arbeiten mit tramadol?

Hallo und Guten Abend ihr lieben! Ich habe mal eine bescheidene Frage oder besser gesagt interessiere ich mich für eure Meinungen?! Aufgrund starker Rückenprobleme (ischias) habe ich tramadol und diclofenax verschrieben bekommen. Außerdem war ich krankgeschrieben. Arbeite im Einzelhandel. Ich habe die medikamente nur abends genommen und langsam abgesetzt und nur noch bei besonders starken schmerzen darauf zurückgegriffen. Ich stehe davon EXTREM im wald! Nun muss ich morgen wieder arbeiten, und wie es so sein soll habe ich wieder ziemlich starke schmerzen. Ich möchte ungern weiter krank sein, daher meine frage: Arbeiten im rausch oder doch lieber krank?

...zur Frage

Muss der Sitz der Gynefix Kupferkette nach einem MRT überprüft werden?

Bei einer Spirale wird ja dazu geraten nach einem MRT den Sitz durch den Frauenarzt überprüfen zu lassen, weil die Spirale verrutschen könnte.

Doch bei der Kupferkette kann dies ja so nicht passieren, oder doch?

Die Radiologie meinte zwar ich sollte dann zum Frauenarzt gehen - sie wussten aber auch nicht was eine Kupferkette ist. Soviel dazu.

Ich habe im August einen Fa-Termin geplant zur routinemäßigen Kontrolle. Doch das MRT kann wohl nicht bis dahin warten.

Hat jemand schon Erfahrungen damit gemacht? Mit einem MRT in Verbindung mit einer Kupferkette? (nicht Spirale!)

Das ganze verunischert mich nun schon enorm. Ich überlege sogar das MRT sein zu lassen. Ja es hat zwar einen Grund weshalb das MRT angedacht ist aber ich habe Angst meine Gynefix aufs Spiel zu setzen.. :-(

...zur Frage

Krankgeschrieben, Kollegin rastet aus?

Hallo Leute,

ich bin im Moment eigentlich total sprachlos nach dem was mir gerade vorgeworfen worden ist. Ich bin heute morgen aufgestanden und hab mich einfach nicht arbeitsfähig gefühlt, mir fehlt die Motivation und ich habe starke Kopfschmerzen trotz Medikamente. So jetzt bin ich beim Arzt und habe die Praxis angerufen wo ich arbeite. Meine Kollegin an der Anmeldung hat mich total fertig gemacht, ich dürfe mich nicht wegen jeder Kleinigkeit krankschreiben lassen und das nicht geht weil wir eine kleine Praxis sind, daraufhin habe ich zwar gesagt das ich nichts dafür kann und ich mich eben net gut fühle daraufhin hat sie gemeint ixh solle mir irgendein Medikament verschreiben lassen was gleich Fit macht usw.. Die ist total ausgerastet darf die das überhaupt? Vor 4 Wochen war ich auch ne Woche krank geschrieben aber das war wirklich ein muss da ich ernste Psychische Störungen hatte.. Aber das die mich jetzt am Telefon so blöd angemacht hat finde ich überhaupt nicht okay schließlich ist sie nicht mein Arbeitgeber ? Bitte um Rat

Danke im voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?