Werde ich für den Crash Kurs beim Führerschein freigestellt?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Der Firma ist es ja böse formuliert egal, wie du zur Arbeit kommst, Hauptsache du erscheinst und machst deinen Job.

Den Führerschein zu machen wäre in der Theorie dein Privatvergnügen.

Unter diesen Umständen kann man natürlich trotzdem nachfragen, mehr als ein "Nein" kann ja nicht kommen.

Für dein Privatvergnügen wirst du schon Urlaubstage opfern müssen bzw den Führerschein wie jeder andere in deiner Freizeit machen müssen! Eine Freistellung gibt es dafür wohl kaum

Einfach in die Nähe des neuen Arbeitsplatzes ziehen und den dann kurzen Weg zu Fuß, mit dem Fahrrad oder dm Mofa bewältigen.

Der Erwerb des Führerscheins ist Dein Privatvergnügen. Wenn ich Arbeitgeber wäre und die Anfrage an mich herangetragen würde, wäre ich mal wieder überrascht über das Anspruchsdenken der Leute heute.

Da das nicht das Problem deines Arbeitgebers ist, wirst du dafür entweder Urlaub nehmen müssen oder du machst dein Führerschein ganz gewöhnlich, wie die meisten anderen auch. In der zwischenzeit ist ne Stunde Fahrzeit auch zu überstehen.

shaqiri11 12.07.2017, 13:28

2 Stunden

 

0
Gandalf89 12.07.2017, 13:30
@shaqiri11

In was für ein Klitsche wohnst du denn, wo ein Bus/Bahn 2h für 35 Kilometer brauch? Da gehts ja bei mir auf dem Dorf am Arsch der Welt schneller ;)

0
shaqiri11 12.07.2017, 13:33
@Gandalf89

ja 1h 30 min und dann noch 1 km laufen sind dann hochgerechnet fast 2 stunden. muss halt auch 3x umsteigen weil der Standort am Arsch der Welt ist

0

Ja nachfragen kannst du immer. Dein chef wird dir da schon möglichkeiten Zeigen, wie du an dem Tag frei bekommst.

Wird dir nichts anderes bleiben als den AG zu fragen.

Was möchtest Du wissen?