Werde ich damit an Masse/Gewicht gewinnen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also die Kalorienmenge sollte auf jeden Fall ausreichen. Ich bin zwar kleiner als du, dafür aber über 20 kg schwerer (trainiere schon etwas länger), und bin auch in diesem Bereich und baue damit gut auf. Ich persönlich würde etwas weniger Fett zu mir nehmen und dafür die Kohlenhydrate und Proteine etwas hochschrauben, ansonsten sollte es aber klappen. Die einzige Sache, die ich kritisieren muss, ist das Kreatin in Kombination mit den Proteinen. Dies stellt eine sehr hohe Nierenbelastung dar, da die Endprodukte über diese abgebaut werden. Daher solltest du auf mindestens 3,5-4 l erhöhen, da es sonst zu schlimmen Schäden kommen könnte. Außerdem bringt dir Kreatin am Anfang nichts, da du sowieso sehr schnell Fortschritte machen wirst und das Kreatin bei ausreichender Ernährung einfach nur überflüssig ist.

Kreatin ist primär dafür da, deinen Muskel mit Energie zu versorgen. Solltest du in der Oberstufe Biologie wählen, wirst du das noch genauer lernen. Auf jeden Fall wird der Muskel bei guter Ernährung schon ausreichend mit Glykogen (insofern du ausreichend langkettige Kohlenhydrate mindestens eine Stunde vor dem Training gegessen hast) und Myoglobin (versorgt Muskeln mit Sauerstoff vom Blut) versorgt, welche beide ebenfalls Energie bereitstellen. Außerdem nimmst du ja auch über die Nahrung Kreatin auf (Rindfleisch, etc.) und der Körper baut seinerseits auch noch etwas auf. Daher halte ich eine Einnahme anfangs einfach für sinnlos und wird eigentlich auch nie wirklich nötig, bzw. wenn dann im höheren Bereich, wo das beides andere nicht mehr ausreicht. 

Ach ja, falls es dich interessiert. Sind alle diese Energielieferanten aufgebraucht, dann startet der Körper Gärungsprozesse und es bildet sich Säure (ich glaube Milchsäure, ist aber schon ein Stück her). Diese ist anscheinend partiell (ca. 20%) am Muskelkater mit schuld. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KayranGo
12.09.2016, 21:38

Ach ja, eigentlich solltest du die 2 Kilogramm reine Muskeln relativ schnell haben. Wenn man einigen Aussagen glauben schenken darf, dann kann man im ersten Jahr bei optimaler Ernährung, sowie optimalen Training, ca. 8-10 kg reine Muskelmasse aufbauen. Das genetische Maximum kann nach etwa 4 Jahren erreicht werden, welches etwa 20 kg entspricht.

0
Kommentar von Kreisverkehr007
12.09.2016, 21:45

Danke vielen Dank du hast mir echt geholfen. :)

0
Kommentar von Kreisverkehr007
12.09.2016, 22:26

Aber schädlich is das Kreatin ja nicht und besonders teuer (10 Euro ---> 650g) auch nicht. Deswegen werde ich es trotzdem nehmen laut meinen Recherchen hat es keine negativen Auswirkungen und bringen tut es mir auch etwas obwohl ich ein Anfänger bin. Oder liege ich da im Unrecht?

0
Kommentar von Kreisverkehr007
12.09.2016, 22:54

Wenn ich jetzt 2 Monate Kreatin nehmen würde und im nach dieser Zeit dann 4kg mehr wiege, inklusive Ernährung, Training und Kreatin. Wenn ich es dann wieder absetzen würde, würde ich dann wieder die 4kg verlieren und optisch auch wieder dünner werden oder behalte ich die 4kg da ich ja trainiere usw.?

0
Kommentar von KayranGo
12.09.2016, 23:38

Du behältst natürlich die aufgebaute Muskelmasse. Nur verlierst du eben Wasser, was dich optisch dünner macht. Also musst du dir da echt keine Sorge machen. Kraft, etc. wird auch fast komplett gleich bleiben.

1

Sieh es am Anfang erstmal so. Das Training wird dir in jedem Fall erstmal was bringen. Alles ist besser als gar kein Training.

Du musst dich am Anfang gar nicht so sehr auf die Ernährung konzentrieren. Ernähre dich ausgewogen und gesund. Gib Gas im Training, 3-4 Mal die Woche ein Ganzkörpertraining. Der Körper wird dir schon bescheid geben, wenn er zusätzliche Energie braucht.

Du musst erstmal eine gewisse Grundmuskulatur und Grundfitness aufbauen. Später gehst du die einzelnen Muskelgruppen gezielter an. Dann ist auch ein Shake nach dem Training völlig okay.

Am Anfang dauert es etwas, eh du zulegst. War bei mir auch so. Nach einigen Wochen war anscheinend so ein Gewöhnungseffekt da. Ich hab richtig Hunger gekriegt und dann sind 2 Kilo auch mal innerhalb von 2-3 Wochen drin.

Allerdings auch hier aufpassen. Körperfettanteil im Auge behalten. Hilft ja nix wenn von den 2 Kilo 1,8 Kilo Fett sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Zuerst nehmen wir das Creatin raus das ist auch für Anfänger völlig sinnlos. Creatin bewirkt temporär mehr Muskelvolumen und Kraftsteigerung. Gut für die Bühne und gut für Fotos und Filme. Interessant auch wenn man auf einem Plateau festgenagelt ist und dieses vorübergehend überwinden will. Durch Creatin wird Wasser im Muskel eingelagert.

 Es macht aber nur Sinn wenn auch genügend Muskelmasse vorhanden ist, der Neuling oder auch relative Anfänger erfüllt dies Voraussetzungen nicht. Und schon wird das Geld für Creatin zur Spende für die Bilanz eines Unternehmens.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kreisverkehr007
12.09.2016, 21:29

Aber Creatin beschleunigt in gewisser Maßen den Wachstum, durch die Wasserlagerungen und durch die Energie zufuhr denn deswegen kann ich mehr Kilos stemmen.

1

Hey!

Das sind ein paar Kalorien zu viel!Du solltest lieber mit 2.000-2.700 anfangen und dann mit der Zeit höher gehen ! Ich kann dir gut die Workouts von SophiaTiel Empfehlen 👍🏻💪🏼Wie lange das dauert ist von Mensch zu Mensch anders(ich bin erst 10)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Muskeln sind schwerer als Fett, also wirst du aufjedenfall zunehmen.

Wie lang es dauert kann man nicht so genau sagen weil es bei jedem anders ist, aber nach einem Monat wirst du schon etwas sehen.

Würde nur irgendwann die Fett Zufuhr reduzieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbst grobe Schätzungen machen hier keinen Sinn, das fällt immer individuell aus. Fraglich ist natürlich, ob du deinem Körper damit so einen großen Gefallen tust. Gerade in Teenager-Jahren ist ein gesunder Aufbau wichtig - da würde ich nicht unbedingt "der Optik halber" mit Creatin und Co. hantieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?