Werde heftig fertig gemacht, was tun

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich hatte keine persönlichen Erfahrungen mit „ADS“, aber habe mit vielen Schülerinnen und Schülern zu tun gehabt, die wegen  „Aufmerksamkeitsdefiziten“ medikamentös in einer Kinder- und Jugendpsychiatrie behandelt wurden.

Nach Deiner Schilderung fände ich es wichtig, wenn Du Deiner Tante klar machen würdest, dass sie durch ihr Verhalten Dir seelischen Schaden zufügt und Deinen Schulerfolg gefährdet,  indem sie Dir das Lernen so verleidet, dass Deine Konzentrationsfähigkeit  immer stärker behindert wird.

Das ist für Dich alleine aber wohl eine sehr schwierige Aufgabe. Deshalb  finde ich es super, dass Du schon Kontakt zu einer Sozialarbeiterin aufgenommen  hast, die
mit Deiner Tante – und doch wohl auch mit Deinen Eltern – reden will. Wenn sie
genügend Zeit für Dich hat, kann sie vielleicht ja auch ein Dreiergespräch –
sie, Deine Tante und Du – herbeiführen.

Ich finde es sehr gut, dass Du das Medikament ausgeschlichen hast. Aber nun brauchst Du das, was Medikamente leider oft ersetzen sollen:

Vertrauens- und verständnisvolle  Beziehungen in der Familie und in der Schule,
ein ausgewogenes Verhältnis zwischen schulischer Arbeit und selbstgewählter,
selbstgestalteter Freizeit, und  viel Freude, die Dir hilft, Belastungen leichter zu bewältigen.

Solltest Du bei Dir schon so etwas wie eine Schulangst feststellen, solltest Du mit Magendrücken zur Schule gehen, häufiger erkältet sein oder unter anderen gesundheitlichen Problemen verstärkt leiden, dann fragt es sich, ob Dir nicht eine außerordentliche Erholungszeit gut täte – vielleicht sogar im Rahmen eines „Time-Out-Projekts“.

Aber es ist ja auch denkbar, dass  sich bei Dir eine rasche Verbesserung
einstellt,  wenn die Sozialarbeiterin oder auch ein Psychotherapeut  Dir dabei
helfen, Deine Tante zur Vernunft zu bringen und Du wieder mehr Lebensfreude
findest und Dich auch entspannter der schulischen Arbeit zuwenden kannst – die im Leben nicht das Wichtigste ist!

  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
03.12.2016, 17:13

Wow! Danke für deine Hilfe/Antwort! :) Hat mir sehr weiter geholfen^^

0

Was hat denn deine Tante mit dir zu schaffen und warum greifen deine Eltern nicht ein? Deine Tante ist weder deine Mutter noch deine Erziehungsberechtigte.


Was soll ich tun?

Dich an deine Eltern wenden, an Vertrauenslehrer und was du eh schon getan hast, an die Sozialarbeiterin und deiner Tante würde ich klipp und klar sagen, dass du diesen Umgangston nicht haben möchtest und ansonsten fahr den Kontakt runter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
01.12.2016, 15:03

Mein Vater gibt meiner Tante recht und auf meine Mutter hört niemand, außer mein Bruder und  ich. Ich gehe bald mit meiner Freundin zum Jugendamt :), aber Danke für deine Hilfe :)

0

Schilder das Problem mal deinen Arzt oder falls vorhanden deinem Therapeuten und ich glaube danach wird er mal mit deiner Tante ein ernstes Gespräch führen wollen. Denk dran das du nichts falsch sondern deine Tante!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey,
Ich kann deine Situation durchaus verstehen. Wenn du lernst und deine Arbeiten schreibst ist alles gut. Versuch die Worte deiner Tante nicht zu ernst zu nehmen. Eine 3 ist durchaus gut das musst du dir klar machen und solange du zufrieden bist ist alles in Ordnung..Du bist alt genug um deine Entscheidungen selbst zu treffen.
Versuch mit ihr ein vernünftiges Gespräch zu führen indem du ihr all deine bedenken Probleme usw schilderst und nimm deine beste Freundin zur Unterstützung mit.
Sollte sie nochmal handgreiflich werden such dir Hilfe von Dritten..Lehrern, andere Familienmitglieder, beste Freunde oder oder oder.
Ich wünsche dir nur das Beste und hoffe dass du deiner Tante klar machst wie es dir geht.
MFG SUPERNIDO💡🤘

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
06.01.2017, 14:50

Danke, für deine Hilfe :)

1

Sprich mit der Sozialarbeiterin, mit deinen Lehrern, erzähl das ganze mal deinen Eltern - sie zahlt vielleicht, aber das ist lange kein Grund sich ihn die Erziehung einzumischen. Du solltest wirklich mit jemandem darüber reden der deienr Tante verklickert wie man eine Jugendlich zu behandeln hat, natürlich ist lernen etc. wichtig und später mal von Vorteil wenn man gute Noten hat, aber man braucht Abwechslung und Freizeit ohne diesen Ausgleich geht man kaputt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
01.12.2016, 15:55

Danke

0

Was sagen denn deine Eltern dazu, dass deine Tante solche Forderungen stellt.
Sie bezahlt dir die Schule. Aber das berechtigt sie ja nicht, sich in die Erziehung einzumischen.
Wieso lassen deine Eltern das zu?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
01.12.2016, 14:30

Mein Vater gibt ihr recht und auf meine Mutter hört sie nicht oder generell niemand, außer mein Bruder und ich :(

0

Falls Du wegen ADS in Behandlung bist, kann auch der Psychiater oder Psychotherapeut die Tante mal aufklären, wie sie mit Dir umzugehen hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Vengance
01.12.2016, 14:52

Ich war bis vor 2 Jahren in Behandlung. Es wurde aber beendet, da alles wieder funktionierte und alles in Ordnung war. Bis meine Tante und die 9. Klasse kamen. Wie schon gesagt, weshalb

0

Such dir Hilfe was mit deine Eltern sonst gehst du zum Jugendamt such dir einfach Hillfe bevor du kaputt gehst ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?