Werde demnächst bei Hermes arbeiten. Muss ich denen meinen Polizeilichen führungszeugnis geben?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das gibst du deinem Arbeitgeber, also demjenigen mit dem du einen Arbeitsvertrag hast.

Wenn er es fordert muss du bzw. kannst du (wenn du den Job haben willst) ein privates (ehemals polizeiliches) Führungszeugniss (Belegart N - beim Bürgerbüro o.ä.) beibringen.

Glaubst du im Ernst, dass dir viele, viele Pakete anvertraut werden, obgleich nichts aus deiner strafrechtlichen Vergangenheit bekannt ist?

Viel Spaß mit deinem künftigen 7 EUR Job...

Werde demnächst bei Hermes arbeiten.

Wenn Du das verlangte Führungszeugnis nicht beibringst, vermutlich nicht.

Ja ! Wenn er es sehen will ist es ein Vorraussetzung um den Job zu bekommen. Sagst du nein, ist klar da steht was drinne und er wird dir nicht vertrauen.

Mami25HH 24.01.2013, 22:36

Übrigens: Nicht ins Führungszeugnis aufgenommen werden Geldstrafen bis zu 90 Tagessätzen sowie Freiheitsstrafen bis 3 Monaten. Eventuell Glück gehabt? :-)

0

Wenn er es verlangt, mußt du es ihm wohl geben. Es ist sein Recht es zu verlangen, wenn er wissen möchte, mit wem er es zu tun hat.

Du brauchst ihm das Führungszeugnis nicht geben, aber er muß Dich dann auch nicht einstellen.

Was möchtest Du wissen?