Werde bald meine Brustoperation haben.

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Also, ich habe mir die Brüste vor 4 Jahren machen lassen. Es war die Beste aber auch die schmerzhafteste Entscheidung meines Lebens. Bei mir sind Komplikationen aufgetreten. Sowas passiert aber bei den wenigsten. Das sind Ausnahmen. Natürlich hört man darüber auch viel im TV. Aber die 1-2 Prozent die bei einer Op schief gehen sind natürlich interessante als bei den ganzen Frauen bei denen es gut geht. Also zu mir: 9 Tage nach der Op ist meine rechte Narbe "aufgeplatzt". Es hatte sich ein Bluterguss und Wundwasser gebildet und dadurch ist die Brust immer mehr angeschwollen und die Narbe hat dann nicht mehr stand gehalten. Mir musste dann nochmal eine Drainage gelegt werden die ich glaube ich fast 2 Wochen noch drin hatte. Dadurch dass das Loch dann so lange offen war sind Bakterien in die Wunde gekommen und meine Brust hat sich zusätzlich noch entzündet. Das war natürlich alles sehr schmerzhaft, aber es sind Ausnahmen.

Zu den Schmerzen kann ich sagen dass es sich anfühlt wie ein gaaaaaaaaaaaanz übler Muskelkater. Man kann die Arme auch nicht anheben. Wenn alles gut verläuft wird das aber ganz schnell von Tag zu Tag besser. Wichtig ist wirklich dass du dir lange!!! Zeit nimmst dich auszukurieren. Das war defintiv mein Fehler. Ich bin schnell wierder Auto gefahren und zu früh kleine Runden spazieren gegangen. Nimm dir wirklich mindestens 2 Wochen Zeit, in der du nur auf dem Sofa sitzt und wirklich nichts tust. Nach ca einem halben Jahr konnte ich wieder auf der Seite oder auf der Brust schlafen. Natürlich hatte man dann morgens erstmal wieder "etwas Muskelkater". Aber auch das wird dann ganz schnell besser. Wenn alles gut verlüft wird es bei dir bestimmt schneller gehen.

Trotz der Komplikationen ist meine Brust wunderschön und weich geworden. Außerdem sieht sie total natürlich aus. Mich hat auch noch nie jemand gefragt ob ich mir die Brüste machen lassen habe. Nur die rechte Narbe ist ein bisschen auffällig da die Drainage so lange drin war. Aber in 2 Wochen wird die korrigiert. Mich stört sie nur leicht aber mein Arzt meinte er macht mir das umsonst und es ist so als ob man ein Leberfleck weg schneidet. Von daher mache ich es dann ;)

Ich habe mich in Kassel operieren lassen. Trotz der Komplikationen kann ich ihn nur weiter empfehlen. Blutergüsse treten auch bei den Besten Operateuren auf.

Lass dich nicht von meiner Geschichte abschrecken. Wenn die Schmerzen erstmal weg sind ist man einfach nurnoch froh dass man es gemacht hat. Wenn du noch weitere Fragen hast kannst du sie mir ruhig stellen ;)

LG Marina

Hallo Chiara, wie ist deine OP verlaufen? bist du zufrieden gewesen? Möchte mir auch in der Klinik die Brüste vergrößern lassen! Würde mich über eine Antwort freuen :)

auuuuuu das würde ich sein lassen...sehr sehr schlechte erfahrunggggggg..hab bis heute noch ein traumata

okay, danke für deine meinung, allerdings kann ich nicht wirklich verstehen was dir passiert ist. Magst du es erzählen. Was hast du dort gemacht und wer hat dir so ein trauma bereitet, welcher arzt??? :-)

0
@chiarasaby

Chiara, keine Sorge, wer sich ein bisschen hier rumtreibt , dem fällt der slumdog schnell in die Augen er/sie setzt überall seinen Brei unter. Mitsicherheit hatte er/sie noch keine OP :D

0

Was möchtest Du wissen?