Werde bald 18 und habe eine frage was Erbschaft angeht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Richtigerweise fiel dir die Erbschaft bereits mit dem Erbfall an. Falls deine Mutter nicht für dich mit ausgeschlagen hats, können die Nachlassgläubiger mit deiner vollen Geschäftsfähigkeit nun an dich herantreteten, sofern ihr Forderungsanspruch nicht verjährt wäre.

Lass dich von einen Fachanwalt für Erbrecht beraten, was man hier tun sollte.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Rahmen der Erbausschlagung für sich, hat deine Mutter es auch für dich tun müssen. Du solltest ggf. beim Nachlassgericht nachfragen, vlt. hat sie es nur vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erbausschlagung muss man innerhalb von 6 Wochen nach Kenntnis des Todes machen. Jetzt kannst Du nichts mehr machen.

Warum hat Deine Mutter nicht auch für Dich ausgeschlagen? Ich habe das für mein Kind auch gemacht.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KniFeBy
07.06.2016, 21:41

So wie sie es erklärt hat, Hat sie ein Dokument in der Vorgegebenen zeit wegen der neuen Arbeit vergessen abzugeben.

0

Frage beim nachlassgericht nach,ob du noch selbst ausschlagen musst oder ob deine Mutter das schon auch für dich getan hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?