Werde am Valentinstag alleine sein trotz Freund?

17 Antworten

sorry...ich hab vergessen, wann und was der Valentinstag ist...irgendwie dunkel kann ich mich aber erinnern...

Zu Zeiten meiner über 20-jährigen Ehe hatte ich zum Glück eine Schwiegermom...die mir immer ein paar Tage im Voraus sagte, wann und zu welchem Anlass ich ihrer Tochter etwas zu schenken habe...

Klar tat sie das nicht wegen mir, sondern weil sie dabei mithelfen wollte, dass ihre Tochter einen Mann hat, der an solche Tage 'denkt'...( fand ich auch gut...dafür habe ich sie immer 'heimlich' zu Einkäufen gefahren, vor allem, was Weihnachten anbelangte, und versteckte die Geschenke bei mir im Betrieb, damit sie die Großfamilie nicht vorzeitig fand... )

Ansonsten: was solls....die Liebe zählt, und nicht vorgegebene "Soll-Tage"

Schön wenn du Dinge erwartest.

Aber ein Partner soll keine Erwartungen erfüllen. Sondern dich als Menschen.

Vorallem wenn diese Erwartungen auch noch Gesellschaftlich sind. Wenn nicht Valentinstag wäre, dann wäre es dir am Freitag auch egal oder?

Generell ein Tipp. Lebt eure Beziehung mit so wenig Erwartungen wie möglich aus. Dann seid ihr Glücklich und die Beziehung auch.

Sadguru hat das schön formuliert. Wer in einer Partnerschaft sein Glück von anderen abhängig macht und es nicht vom einem selbst kommt beraubt seinen Partner damit sein Glück.

Ich frage mich und vor allem dich, warum du so zickig sein willst!?!

Welch grössere Liebesbeweise könnte er dir denn machen, als täglich mit dir zu schreiben, was er ja nach deiner eigenen Aussage jeden Tag tut, und dir so seine Aufmerksamkeit schenkt?

Wenn er sehr gläubig wäre und ihm die Ausübung seines Glaubens wichtig wäre, und er trotzdem den Tag ignorieren oder vergessen würde, könnte ich deine Enttäuschung verstehen. Deswegen glaube ich, dass du nur quängelig bist, weil du zu wenig Liebe oder zu wenig Aufmerksamkeit bekommst. Du kannst Liebe nicht erzwingen.

Soll ich deiner Meinung nach Schluss machen oder was?

0
@Ana1550

Natürlich nicht! Wie kommst du denn da drauf?

Du sollst einfach nur keine Erwartungen in dir erzeugen, die nicht gerechtfertigt sind. Dann kannst du auch nicht enttäuscht werden. Deine Erwartung, am Valentinstag eine besondere Aufmerksamkeit bekommen zu müssen, ist eine illusionäre Haltung, die nicht gerechtfertigt ist.

2

Hallo Ana,

alle Leute wissen ja, dass der Handel uns den als weitere Geld-Einnahmequelle (vor etwa 40 Jahren oder so) untergejubelt hat. Aber egal - ich mach da auch nie was für meine Liebe. Sie bekommt an den anderen Feiertagen so viel von mir ...

Du liebst deinen Freund doch wegen seiner ALLTÄGLICHEN kleinen Taten, wenn ihr zusammen seid, oder? Die sind doch viel wichtiger. Wenn ich zu den hohen Tagen meiner Liebe rote Rosen schenke, sage ich immer: "Vorsicht mit Männern, die rote Rosen schenken." Im halben Ernst.

Ich kenne junge Paare, die haben seit Jahren Stress. Die üblichen Feiertage plus Hochzeitstag, Kennenlerntag, und da war noch einer, frag mich jetzt nicht. Wehe, eine(r) von denen vergisst einen, dann ist die Enttäuschung groß. Liebt er mich jetzt nicht mehr? So kann man sich blöde Stolpersteine in die Liebe einbauen.

Schreib du ihm halt was Süßes, dann wird schon was zurückkommen. Hier kann ja auch mal die Initiative von der Frau kommen, was spricht dagegen.

der valentinstag ist ein konsumfeiertag. als anlass erfunden hat ihn der floristenverband.

du brauchst also nicht traurig zu sein.

schick ihm am 14. ein rosen-emoji und schreib "happy valentine" dazu. vielleicht bringt ihn das ja auf die sprünge. wenn nicht - hak das einfach ab und denk nicht weiter drüber nach. wie gesagt - konsumfeiertag. nicht weiter wichtig.

Was möchtest Du wissen?