werde Abmahnung bekommen...

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Jetzt habe ich Angst vor Montag.

Da musst du wohl durch. Es wird wahrscheinlich kein angenehmes Gespräch aber das hast Du Dir selbst zuzuschreiben.

 ich will doch keine Abmahnun

Das hättest Du Dir früher überlegen und Deine Prioritäten anders setzen sollen.

Was kann ich tun gegen meine Angst 

Den Kopf abreißen wird Dir wohl niemand.

Was bedeutet eine Abmahnung genau für mich?

Eine Abmahnung ist immer eine Aufforderung das eigene Verhalten zu verbessern. Wenn Du Dir in Zukunft in dieser Beziehung nichts mehr zuschulden kommen lässt, kannst Du die Abmahnung als "Schuss vor den Bug" abhaken.

Du solltest Dir aber im klaren sein, dass der AG, solltest Du Dir noch einmal so etwas leisten, Dich verhaltensbedingt kündigen kann. Das bedeutet dann auch eine Sperre des ALG.

Entgegen einiger Meinungen (die leider nicht auszurotten sind), reicht eine Abmahnung bevor es zur Kündigung kommt. Es liegt also alleine an Dir, ob Du eine Zukunft in der Firma hast. Bis jetzt ist noch nichts passiert, dass Du den Job verlieren könntest. Der AG kann Dir wegen diesem Vorfall nicht mehr kündigen, wenn er Dich abgemahnt hat. Du hast also eine zweite Chance. Nutze sie.

eine Abmahnung ist einer der Schritte zur Kündigung ... damit macht Dir Dein Arbeitgeber klar, das Dein Verahlten inakzeptabel ist und im Widerholungsfalle auch eine Kündigung ausgesprichen werden könnte .. muss er nicht machen .. aber es ist auf jeden Fall ein SAschuß vor den Bu, dafür dass Du ohne Grund der Arbeit ferngeblieben bist ....

am Montag wirst Du vermutlich noch einen verbalen "Einlauf" bekommen ..

entschuldige Dich für Dein Verhalten - vielleicht verraucht der Zorn des Chefs dann schneller ....

Eine Abmahnung ist ein Schuss vor den Bug. Wenn du dir das noch mal leistest, kannst du dich auf dem Arbeitsamt melden

Mit einer Abmahnung sagt Dir Dein Chef ganz offiziell das er mit deinem Verhalten nicht einverstanden ist.

Wenn es keine Wiederholung des abgemahnten Verhaltens gibt passiert auch nix weiter. Bei Wiederholung steht die Möglichkeit einer verhaltensbedingten Kündigung offen.

Es muß übrigens keine drei Abmahnungen geben. Schon bei der nächsten Wiederholung kann es die Rote Karte geben.

Eine Abmahnung ist so etwas wie der Blaue Brief in der Schule. Nur, dass man in der Schule für sich selbst arbeitet und in der Arbeit aber wie ein Rädchen in einem Getriebe ist. Fällt dieses Rädchen aus, läuft nichts mehr rund in der Firma, die Produktion stockt oder andere Rädchen müssen deine Aufgaben mit erledigen. Das bringt den Tagesablauf ganz schön durcheinander. Bei Krankheit eines Mitarbeiter ist das nichts Anderes, aber entschuldbar.

Verpennen ist nicht im Arbeitsleben, hier kommt es auf Verantwortung an gegenüber deinem Chef und ganz besonders gegenüber deinen Kollegen. Deinen vollen Lohn möchtest du aber bestimmt am Ende des Monats haben. Leider muss man dafür auch etwas leisten. Arbeit = Leistung, Lohn = Gegenleistung.

Nach spätestens drei Abmahnungen bist du raus dem Spiel. Arbeitsamt, ich komme! ;)

"Nach spätestens drei Abmahnungen bist du raus dem Spiel."

Das ist eine Fehlinformation. Man kann nach einer Abmahnung schon beim nächsten Fehlverhalten eine Kündigung kriegen.

0
@PeterSchu

Das schon, aber kaum bei einmal verschlafen. Da müssten schon andere Sachen passiert sein, wie Stehlen, Unterschlagen, Firmengeheimnisse ausplaudern u.ä.

0

Naja, sauer werden sie wohl zurecht sein und das werden sie dir Montag auch bestimmt nochmal mitteilen ;) Am besten für die ganze Truppe großzügig Kuchen mitnehmen, dann verzeihen dir schonmal die Kollegen ;)

Wenn es deine erste Abmahnung ist, dann ist das erstmal nicht weiter tragisch. Du solltest aber keine weiteren mehr sammeln. Mit der dritten darf dir dein Chef fristlos kündigen

Mit der dritten darf dir dein Chef fristlos kündigen

Der Chef kann schon beim nächsten mal kündigen. Es braucht keine drei Abmahnungen. Eine reicht.

0
@Hexle2

Na gut, bei mir war es so... Genaueres steht dann wohl im Arbeitsvertrag

0
@00kille00
 Genaueres steht dann wohl im Arbeitsvertrag

Genaueres steht im Gesetz.

0

wegen derselben Sache nochmals ne Abmahnung bedeutet gleichzeitig die rote Karte, aber Du wohnst ja noch in Hotel Mama, da fällt dass nicht so sehr ins Gewicht.

Hallo, eine Abmahnung ist eine "gelbe Karte", noch ein Vorfall und dein Chef kann dir kündigen. LG

Du solltest erst mal Verantwortung lernen. Wenn man nen Job hat bleibt man nicht einfach so im Bett....

deine Mutter ruft deinen Chef an ? warum machst du das nicht selbst ? du hättest ihm selbst die Situation erklären müssen und nicht deine Mutter vorschicken.........soviel Arsc....in der Hose sollte man schon haben , erst recht wenn man Mist gebaut hat...

Das ist eine Ermahnung. Bei dieser wirst Du nicht gekündigt. Deshalb mach dich jetzt nicht verrückt.

stell dir zukünftig mehrere wecker.;)

Es ist eine Warnung an dich : Noch einmal Mist bauen gibt die Kündigung...!

Was möchtest Du wissen?