Werbung in Forenbeiträge als Beitrag des Users tarnen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Xearox,

wenn die Beiträge wirklich nicht komplett von den Usern eingestellt wurden (und ich gebe dir Recht, auf den Bildern sieht es tatsächlich so aus) dann ist das rechtswidrig.

Vornehmlich nicht wegen Urheberrecht. (Texte sind erst ab einer gewissen Länge urheberrechtlich geschützt. Es sei denn es sind extrem kreative Formulierungen wie Goethe-Gedichte)

Was hier vorliegt ist aber ein ganz klarer Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht. Denn weil hier werbende Äußerungen und Links zu den Dienstleistungen an Forenbeiträge angehängt wird, ist für den User nicht klar, dass es sich um Werbung handelt.

Damit ist das ein Musterbeispiel für eine "Verschleierung des Werbecharakters".

Du kannst die entweder bei der zuständigen Wettbewerbszentrale melden. Oder du wendest dich an ein Forum, dass mit denen in einem Konkurrenz-Verhältnis steht. Die dürfen eine Abmahnung schicken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Xearox
07.06.2016, 16:56

Was können denn die Mitglieder, dessen Beiträge in solch einer Art und Weise verfälscht wurden, machen?

Zum Beispiel, wenn ich einen Beitrag verfasst haben würde, ein Gast auf dieser Webseite meinen Beitrag liest und feststellt, das mir angeblich die Webseite, welche verlinkt worden ist, geholfen haben würde?

Da müsste ich doch auch eine Art Schutz dagegen haben, oder nicht? Meine Meinung bzw. mein Beitrag wird ja verfälscht. Oder sehe ich das falsch?

0

Was möchtest Du wissen?