Werbung für FSK 16 Film vor FSK 12 Film erlaubt?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Solange der trailer nicht ab 16 ist ist alles in Ordnung

Jeder Trailer und jeder Werbefilm hat seine eigene FSK-Freigabe. Die muss bei einem Trailer nix zu tun haben mit der Freigabe des Films, der beworben wird.

Davon abgesehen das der Trailer angsteinflößend ist, dürften sich Jugendliche unter 16 den Film sowieso nicht ansehen.

Power Rangers ist ab 12, nicht bis 15.

Zu "Get Out": es gibt 2 Trailer; Einer ist ab 12, einer ab 16 freigegeben.

Ich wüsste nicht, welche Gesetz so einen Trailer komplett ausschließt, denn FSK 12 bedeutet ja nicht, dass z.B. der Film ab 20 Uhr läuft und dann z.B. die Besucher über 16 sind.

Klar könnte man mittags die Werbungen abändern, aber sofern auch nicht der Trailer ab 16 ist usw. ist dabei doch nix sehr Schlimmes dabei.

Sonst müsste man ja auch jede Erotikwerbung an Bahnhöfen abhängen, weil Kinder auf einmal Frauen in Reizwäsche sehen (auf dem Weg zur Schule).

Aber ob es da klare Gesetzte gibt,, weiß ich nicht - ich finde aber auch, dass man nicht aus jeder Mücke einen Elefanten machen sollte ;).

Obwohl da schon ein Unterschied besteht. Unterwäsche ist ja nix verwerfliches. 

Trotzdem vielen Dank

0

Was möchtest Du wissen?