Werbung für externe Unternehmen weiterleiten an Leute denen wir Newsletter, etc. schicken dürfen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Wenn du die ausdrückliche Einwilligung der Empfänger hast, darfst du. Dabei solltest du aber unterscheiden, zwischen Weitergabe der Mitgliederadressen an die Werbenden Firmen und interner Weiterleitung der Werbung an die Mitglieder.

Ich würde es sehr nervig finden, wenn mir mein Verein ungefragt Werbung schicken würde. Im übrigen kann man sich als gemeinnütziger Verein mit kommerziellen Aktionen aller Art viel Ärger einhandeln. Das lohnt sicher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sukichan90
11.10.2011, 17:30

Ah ok

Soweit ich weiß handelt es sich um die weiterleitung von werbung

die e-Mail-Adressen sind allerdings nicht von den Vereinsmitgliedern sondern von Leuten die Interesse an dem verein haben, da der verein nicht nur für seine mitglieder Veranstaltungen organisiert

0

Auf gar keinen Fall! Mal von der rechtlichen Seite abgesehen, wo ihr euch tatsächlich die Einwilligung der Leute holen müsst, stellt es für mich auch einen persönlichen Vertrauensbruch dar, wenn meine e-mail-Adresse, die ich ja nur deshalb preisgegeben hab, um vom Verein informiert zu werden, für externe Firmenwerbung missbraucht wird. Das gibt nur Ärger. Lasst das bleiben. Die Firmen, die hier werben möchten, sollen sich ihre Kunden selber akquirieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sukichan90
11.10.2011, 16:50

kann man da evt eine zusätzliche einwilligung einholen?

0

Was möchtest Du wissen?