Werbung an Schulen verbieten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Werbung verleitet v.a. Jugendlichen (manche - zum Glück nicht alle) zum Kauf von irgendwelchen Dingen, die sie sich eigentlich gar nicht leisten können - der Weg in den Schuldenteufelskreis, notfalls kriminelle Geldbeschaffung ist geebnet......

Hallo Nikiniki,

das Thema ist zwar etwas älter, aber es passt zu unserer Thematik. Wir haben unter www.schulmarketing-ausbildungsmarketing.de eine Informationsplattform zu dem Thema erstellt.

Prinzipiell muss ich aber erstmal zustimmen: Produktwerbung ist in Schulen in schwieriges Thema und sollte immer ganz vorsichtig behandelt und geprüft werden. Aber was ist mit Ausbildungswerbung? Daran haben viele Schulen ebenfalls Interesse und nutzen das auch ganz massiv.

Wichtig ist immer, das man es nicht übertreibt und zuviel Werbung in der Schule macht. Auch die Form und Ansprache ist wichtig.

Grüße aus Potsdam

Hallo,

Werbung animiert zum Kauf. Vor allem Jugendliche und Kinder lassen sich dazu verleiten, aber auch viele, viele Erwachsene jagen Schnäppchen hinterher und merken gar nicht, dass sie dabei mitunter mehr bezahlen, als im Normalkauf.

Die Schule will nun, bei uns im Kindergarten ist das schon lange so, diesen Kommerz (also, dass andere Leute oder Firmen daran verdienen, weil die Schule hat ja nichts davon) unterbinden.

Was hat Werbung an der Schule überhaupt zu suchen? Wenn Werbung in der Schule gemacht werden kann, so suggestiert dies, dass es sich um ein gutes Produkt, Angebot oder Diesnstleistung seine muss, da es in der Schule beworben wird. Das ist falsch und irreführend.

Was möchtest Du wissen?