Werbeagentur - Rechtsformen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zum Start ist eine GbR (Gesellschaft bürgerlichen Rechts) häufig sinnvoll, da diese einfach zu Gründen ist und es nicht soviel Aufwand für den Steuerberater bedeutet, was die Kosten senkt.

Wenn die Werbeagentur gewachsen ist, ist eine GmbH besser geeignet, da hier mehr Spielraum hinsichtlich der Steuern bestehen. Allerdings ist die Bearbeitung durch den Steuerberater dann auch etwas aufwendiger / teurer.

Wenn man alleiniger Geschäftsführer ist, ist der Kaufmann als Rechtsform sinnvoll, bei höhere Umsätzen besser wieder die GmbH.

Wenn man die Arbeiten nur alleine umsetzt (z.B. Illustrator) ist man am besten Freiberufler. Sobald man anderen Personen beauftragt, ist man streng genommen schon Kaufmann.

Das sind zumindest vier sehr gängige Rechtsformen, die häufig Sinn machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch sind hier (fast) alle Rechtsformen möglich. Lediglich bei solchen Rechtsformen wie einem eingetragenen Verein (eV) sehe ich gewisse Probleme.

Ob bei einer (kleinen) Werbeagentur eine Aktiengesellschaft (AG) sinnvoll ist, wäre eine andere Frage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?