wer zahlt wenn das kind so lange krank ist?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Jede Einrichtungsstätte hat eine Unfallversicherung. Diese muß bei einem Unfall sowie bei den Folgemaßnahmen die Kosten übernehmen. Die Unfallversicherung wird vom Kindergarten bezahlt. Sollte die Krankenkasse Leistungen übernehmen rechnet sie diese mit der Unfallkasse ab.

http://www.kindergartenpaedagogik.de/1557.html

wenn es ein komplizierter bruch ist kann es sechs wochen sein aber eig. bleibt man ca. 1 woche in kh und dann geht man eine woche nach hause und dann kann man wieder in den kindergarten oder schule... der heilungsprozess geht heute vile schneller weil man einen "schuh bekommt"

Selbst mit Gips (falls es soweit kommt, was du momentan ja noch nicht weißt) kann er nach einiger Zeit wieder in den Kindergarten. Das ist kein problem für den Kindergarten. Ansonsten: 2 Wochen kannst du selbst schon mal überbrücken, evtl. auch dein Partner, das wären schon 4 Wochen... glaub mir, es kommt nicht so rabenschwarz, wie du es momentan siehst... Viel Glück für deinen Kleinen :-)

Im übrigen: wie wärs, diesen Anlass zur Frage zu übernehmen, ob ihr über den Kindergarten nicht mal so eine Art Selbsthilfegruppe ins Leben rufen könntet? Es gäbe sicherlich Mütter, die nicht arbeiten und gegen ein kleines Entgelt die Betreuung dann übernehmen würden, wenn mal ein Elternteil ausfällt.... oder auch ein Kind mal mit zu sich nach Hause nimmt, wenn die Mutter es nicht abholen kann ... usw... ich finde, solche Ereignisse könnten ein Ansporn sein, gemeinsam mal was auf die Füsse zu stellen.

0

Da wird die Krankenkasse Dir schon helfen.

Aber warte mal erst den Befund ab.

da frage bitte bei der kasse nach. seid ihr sonst noch zusatzversichert?

wenn ja - da auch mal nachfragen.

evtl hilft die kasse auch bei einer tagespflege.

Was möchtest Du wissen?