Wer zahlt Wasserzähler Austausch (Mieter oder Vermieter)?

7 Antworten

Die Kosten für den periodischen Austausch des Kaltwasserzählers können nur anteilig im Rahmen der Heizkostenabrechnung auf den Mieter umgelegt werden. Max. 11% der dafür aufgewendeten Kosten pro Jahr sind auf den Mieter umlegbar. Kosten für Erfassungsgeräte (wie Kaltwasserzähler) hat grundsätzlich der Eigentümer/Vermieter zu bezahlen. Der Mieter hat lediglich Kosten für Miete & Wartung anteilig zu zahlen WENN es mietvertraglich vereinbart wurde.

In meinem Fall (ich bin der Frage-Ersteller ganz oben): Ich miete eine Doppelhaushälfte und zahle nur Kaltmiete an den Vermieter. Alle Nebenkosten rechne ich mit allem und alles die mich versorgen (Strom, Wasser, Gas, Müllabfuhr usw.) selbst ab. Deshalb weiß ich nicht ob ich die Kosten des periodischen Wechsels des Kaltwasserzählers sebst zahlen muss oder ob das mein Vermieter machen muss. Weiß jemand mehr???

Eigentlich der Vermieter. Logik dahinter: das wird fest mit Haus verbaut, das wird später weitergenutzt,w enn Du da längst nimmer wohnst. Ist ja kein TV, das Du dann fröhlich mitnehmen kannst.

Kaltwasserzähler, Warmwasserzähler und Wärmemengenzähler läßt der Vermieter einbauen und legt diese Kosten auf 5 Jahre anteilig um, danach muss er den Austausch veranlassen. Alternativ und für den Vermieter sinnvoller: Er beauftragt eine Firma, den regelmäßigen Austausch vorzunehmen und mietet die Wasser- und Wärmemengenzähler. Diese Mieten kann er jährlich im Rahmen der Heizkosten- und Nebenkostenabrechnung auf die Mieter umlegen. Es liegt im Interesse der Mieter, eine korrekte Verbrauchsangabe zu haben und es liegt im Interesse des Vermieters, ohne selbst einzugreifen, ein Unternehmen mit dem regelmäßigen Austausch der geeichten Zähler zu beauftragen. Macht er es selbst, hat er zunächst die Gesamtkosten für den Austausch vorzunehmen und muss dann 20% davon jährlich auf die Mieter umlegen, was mit Arbeit und Nachfragen verbunden sein kann. Kosten bei Selbstveranlassung des Austausches ca. 40 € pro Wasserzähler und ca. 200 € pro Wärmemengenzähler.

Wenn die Duschwanne einen Riss hat, wovon auch immer, wer muss die Kosten übernehmen.

Im vermieteten Haus ist nach 1,5 Jahren die Duschwanne durch einen Riss kaputt gegangen, folgedessen ist im Keller ein kleiner Wasserschaden entstanden. Wer hat für die Kosten aufzukommen, Vermieter oder Mieter.

...zur Frage

Wasseruhr mehrfach ablesen ?

Unsere Heizung + Wasseruhr wird 1x jährlich im Frühjahr von einer Fremdfirma abgelesen. Jetzt zieht ein neuer Mieter ein (nicht in meiner Wohnung, sondern im Haus, in dem ich wohne) und der Vermieter will ihn vorbeischicken, um bei mir die Wasseruhr abzulesen - weil die Fremdfirma das in Zukunft angeblich nicht mehr macht.

Es geht jetzt aber wohl nur um die Wasseruhr, nicht um die Heizung. Da beides bereits im Frühjahr abgelesen wurde und das somit erst wieder im neuen Jahr fällig wird, frage ich mich jetzt, warum A) NUR die Wasseruhr jetzt abgelesen werden soll und B) warum der neue Mieter dazu bei mir vorbeigeschickt wird - das passt mir nämlich gar nicht, ich kann dem Vermieter ja gern den Wasserstand mitteilen, oder er soll selbst ablesen, aber doch nicht den neuen Mieter schicken?

Ich frage mich nur warum? Abgelesen wurde ja längst von der Fremdfirma und ICH zieh ja nicht aus - wenn, würde es ja nur Sinn machen, die Wasseruhr des neuen Mieters abzulesen, damit der nur den Verbrauch zahlt, den er ab Einzug hat... mit meiner Wasseruhr hat das doch gar nix zu tun?

Ist das üblich, daß dann im ganzen Haus neu abgelesen wird und wenn ja - wofür??

Danke schonmal für Tipps :)

...zur Frage

Wer zahlt bei Verlust des Hausschlüssels?

Ich bin Mieter und habe den Hausschlüssel verloren. Mein Vermieter musste nun eine neue Schließanlage installieren lassen und verlangt nun das Geld von mir. Muss ich wirklich die Kosten erstatten oder ist das Aufgabe des Vermieters? Zahlt evt. meine Versicherung den Austausch?

...zur Frage

Wasserschaden beim Mieter unter mir. Wer zahlt?

Folgender Sachverhalt.

Durch ein Leck in meinem Boiler ist beim Mieter unter mir jetzt ein Loch in der Decke. Im Mietvertrag steht nur das ich eine Hausratsversicherung abschliessen muss. Soweit mir bekannt hätte diese aber den Schaden eh nicht abgedeckt. Von einer Haftpflicht steht im Mietvertrag nichts. Wer zahlt jetzt? Meine Vermieterin will die Kosten auf mich abwälzen. Ich arbeite nur Teilzeit und kann mir das nicht leisten.

...zur Frage

Wasserabrechnung im 2 Parteien Haus ohne Uhr wie werden die kosten Berechnet?

Wohne im Haus 2 Einheiten aber die Wasseruhr lauft uber einen Zahler. Vermieter wohnt auch da. Er will jetzt den Verbrauch vom Vorjahr verwenden als auch sein Verbrauch vom jetzigen Jahr. Was muss ich zahlen?? durch die Anzahl der Mieter

...zur Frage

Zahlt Mieter oder Vermieter die Wasserwerke?

Hallo Zusammen,

sicherlich keine sehr schlaue Frage - ich weiß die Antwort dennoch nicht. Ich bin gerade umgezogen. In meinem Mietvertrag steht sowohl Betriebskosten als auch Heizungskosten sind in der Warmmiete bereits enthalten. Nun habe ich meinen Vermieter gefragt, ob meine Wohnung bereits bei den Wasserwerken angemeldet ist, weil mir kein Wasser im ersten abgelaufenen Mietmonat berechnet wurde. Er schrieb nun verwundert zurück, dass Wasser längst angemeldet sei und fragte was denn los sei.

Wer zahlt denn nun die Wasserwerke und wird das monatlich abgebucht?

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?