wer zahlt vermessung (grundstückskauf)

2 Antworten

Das Grundstück wird von der Wohnanlage getrennt. Diese Trennung ist Sache des jetztigen Eigentümers und wird durchgeführt, damit er das Grundstück allein verkaufen kann. Das ist seine Sache, euch geht diese Trennung gar nichts an. Ihr kauft hinterher lediglich das Grundstück.
.
Wenn die Trennung nur wegen euch stattfindet, kann man das auch anders sehen. Aber wenn sowieso getrennt wird, das Grundstück sowieso an irgendjemanden verkauft werden sollte, dann ist das wirklich nur Sache des Verkäufers.
.
Der Verkäufer wäre natürlich in der Lage, das Grundstück ganz einfach etwas teurer zu verkaufen, nämlich einfach für einen Preis, der um den Betrag der Vermessungskosten höher ist. Aber von geschenkten Vermessungskosten zu reden, das kann man wirklich nur in dem Fall, in dem der Verkäufer das Grundstück der Wohnanlage sonst NICHT trennen würde sondern das nur tut, weil ihr einen Teil davon kaufen wollt.

danke für die antwort - sehen wir eigentlich auch genau so. aber so ein makler kann einen da auch schon mal verunsichern. lg

0

Nein, in der Regel der Käufer - ist aber verhandelbar...LG

Aufgabe eines Vermessers

Hallo Wir wollen einen Vermesser beauftragen um unser Grundstück für einen Hausbau zu vermessen. Was macht dieser genau? Muss er öfter auf das Grundstück zum vermessen? Wenn ja zu welchen Zeitpunkten?

Möchten uns nämlich Angebote von Tiefbaufirmen einholen und diese brauchen angeblich eine Höhenschnittzeichnung. Diese kann aber nur der Vermesser anfertigen. Wir wissen aber noch nicht wie das Haus im Grundstück steht. Dann müsste er wenn dies klar ist hierfür nochmals kommen oder? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Teil unseres Grundstückes vom Nachbarn benutzt.

hallo an alle,

es geht um folgendes: wir möchten ein haus kaufen (dieses liegt schräg hinter dem meiner eltern, daher kenne ich die gegend sehr gut). nun ist das so, dass das haus an dem wir interesse haben, ein ziemlich großes grundstück hat und ein teil davon haben die alten besitzter mit sträuchern abgesteckt und dort ihre taubenzucht gehalten. nun ist der mann leider verstorben und die frau hat das haus zum verkauf an den makler gegeben (ist zu ihrer tochter gezogen) das haus steht nun seit einem halben jahr leer. und nun hat der direkte nachbar von meinen eltern (sein grundstück grenzt an das grundstück um das es geht), den teil des grundstückes wo vorher die taubenzucht war für sich erklärt und hält dort seine hühner.

nun zu meiner frage: ich weiß also ganz genau, dass der nachbar illegal das grundstück mitbenutzt. wenn ich nun den makler um eine vermessung bete, wer muss diese bezahlen? will nämlich keinen ärger mit den nachbarn, die ich die frau sehr gerne mag nur der mann ist eigenartig.. aber es sind ca. 1,5 m x 5 m die vom grundstück mitgenutzt werden.

vielen dank schonmal für die antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?