Wer zahlt Kosten für Scheidung? (Prozesskostenhilfe)

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Den Antrag bekommt Sie vom Anwalt. Den aber als erstes darauf hinweisen. Prozesskostenhilfe, wenn befürwortet, wird komplett übernommen und Sie muß dann jährlich nachweisen das Sie keinen erhöhten Einkommen hat, erst dann muß Sie Ihn zurückzahlen.

Danke! Maile ich ihr gleich, das wird sie erleichtern!

0

Die Anwaltskosten trägt jeder selbst, trotz Prozesskostenhilfe.

Hab eben in anderen Fragen zu dem Thema gestöbert und gesehen, dass es Prozesskostenhilfe mit und ohne Ratenzahlung gibt, und dass die Anwaltskosten nur dann nicht von der Prozesskostenhilfe gedeckt werden, wenn außer der Scheidung samt Versorgungsausgleich noch andere Sachen verhandelt werden (z.B. Unterhalt). Naja, mit den gesammelten Infos kann sie jetzt zum Anwalt gehen, und sie weiß zumindest schon mal ungefähr, wie das alles läuft. - Danke!

0
@MrsMJM76

und keinen gemeinsamen Anwalt nehmen, der kassiert bei beiden Partein ab. Als Frau suchst Du dir am Besten eine Anwältin, die hat ein besseres Einfühlungsvermögen.

0
@CoachingNRW

Ach, ist ja ein SUPER Link, danke!!!! Schicke ich gleich weiter, sie hat heute schon einen Anwaltstermin gemacht, dann ist sie nächste Woche schon besser vorbereitet.

0

Scheidung, wie soll ich vorgehen

Hallo an alle! Ich habe meine Frage und zwar ich möchte mich scheiden lassen. Mit meinem Ehemann wir leben offiziell seit November 2012 getrennt. Ich bin arbeitslos, er auch. Wie muss ich jetzt vorgehen, zu Anwalt gehen oder wie? Und wird mir die Scheidung was kosten, obwohl ich arbeitslos bin? Ich werde mich auf eure Antworten freuen!

...zur Frage

PKH steuerlich geltend machen

Hallo, kann man Prozesskostenhilfe, die man zwecks einer Scheidung bekommen hat, und 2 Jahre später in Raten zurückzahlen muß bei der Steuererklärung unter Scheidungskosten geltend machen???

...zur Frage

Scheidung zurückziehen

Hallo, also habe da mal eine Frage.. Wir leben seid Oktober 2010 in Scheidung und wohnen seiddem auch nicht mehr zusammen,haben einen Sohn,den er einfach mitgenommen hat. Meine Frage ist kann ich jetzt die Scheidung einfach zurück ziehen wenn ich sie möchte, oder brauche ich dafür einen Grund und welche Kosten kommen auf mich zu... Naja ich bekomme Prozesskostenhilfe...ich weiß nicht wie es sich damit verhällt... Denn mein Anwalt sagt es ist besser wenn wir die Scheidung jetzt durchziehen,also ohne Verorgungsausgleich das würde für mich aber doch auch bedeuten das er schön aus allem raus ist...

Danke schonmal im Vorraus....ist nämlich wirklich dringend

...zur Frage

Prozesskostenhilfe nur teilweise genehmigt, Anwalt will von mir die Kosten erstattet haben?

Hallo, habe mehrere Klagen gegen das Jobcenter durch einen Anwalt einreichen lassen. Leider wurden 2 Klagen zurückgewiesen und nun will der Anwalt von mir 2 mal 487,90€ für nicht erhaltenen Prozesskostenhilfe haben. Da er ja die Klagen eingereicht hat und alle Unterlagen zur Verfügung hatte, ist es doch nicht meine Schuld, das die Klagen zurückgewiesen wurden. Muss ich das bezahlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?