Wer zahlt Handy Rechnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn dein Ex-Freund den Vertrag unterschrieben hat, ist er der Eigentümer des Handys und des Vertrages, unabhängig davon, ob er es dir zur Nutzung geschenkt hat. Wenn er den Vertrag nicht mehr bedient(weil ihr nicht mehr zusammen seid), wird der Anbieter ihn abmahnen müssen. 

Sich einen eigenes Handy und einen eigenen Vertrag zu holen, macht also durchaus Sinn.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Kanaren,

wenn der Vertrag damals von deinem Freund unterschrieben wurde ist er rechtlich dazu verpflichtet zu zahlen. Es könnte nur schwierig werden wenn du durch bestimmte kostenpflichtige Rufnummern etc. weitere Kosten verursachst diese müsstest du dann wahrscheinlich übernehmen.

Freundliche Grüße

Michael

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ValentinDupree 16.01.2017, 13:16

Nein müsste sie nicht. Denn der Freund muss sein Handy so absichern, dass kein unberechtigter Zugang hat. Ggf. wird der Freund sogar noch belangt, da er eine Vertragsverletzung begangen hat - dafür müsste dies im Vertrag stehen, das ist jedoch in den meisten Verträgen der Fall.

0
Anonymous221 16.01.2017, 16:27
@ValentinDupree

Also das mit dem belangen stimmt ganz sicher nicht es steht dem Vertragsbesitzer zu das Handy an andere weiterzugeben sofern er für die Kosten aufkommt. Mit den Zusatz Kosten kenne ich mich nicht aus und konnte da auch nichts rechtlich bindendes finden.

Was sicher ist, ist das die grundkosten von ihm gezahlt werden müssen.

Freundliche Grüße

Michael

0

Wenn er den Vertrag abgeschlossen hat, ist es auch sein Vertrag und er muss für die Kosten aufkommen.
Gib ihm die Sim-Karte zurück und gut ist.

Sein Vertrag – seine Kosten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Rechnung zahlt der, der vorher auch immer gezahlt hat. 

An wen ging denn die Mahnung? Derjenige muss auch bezahlen. 

Der Vertrag läuft wohl auf Deinen Ex-Freund, rechtlich müsste er bezahlen. Aber fair wäre es, wenn Du die Kosten, die Du auch verursacht hast, selbst bezahlst. 

Zahle Deine letzte Rechnung, Du hast ja auch telefoniert und dann hole Dir Deine eigene Karte. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ValentinDupree 16.01.2017, 13:21

Ich denke, du meinst etwas anderes. Dennoch zur kleinen Aufklärung: Natürlich muss nicht der bezahlen der eine Mahnung erhält. Sonst könnte ich mein Lebensunterhalt damit verdienen indem ich nur noch Mahnungen an Personen aus dem Telefonbuch sende.

Derjenige der Vertragspartner geworden ist, hat für die Kosten aufzukommen. dies ist der Ex-Freund der TE.

Auch wenn die Mahnung an die Adresse der TE geht, so ist dies nicht die Aufforderung an sie zu zahlen.

0
JacobGoma 16.01.2017, 13:49
@ValentinDupree

Warum sollte die Mahnung denn an eine andere Person gehen, als an den Vertragspartner? 

Wenn beide zusammen gewohnt haben, geht es an dieselbe Adresse, aber der Name auf der Rechnung ist doch der des Vertragspartners?!

Wie kann man denn den Lebensunterhalt (Geld) damit verdienen, indem man Mahnungen verschickt? Natürlich kann man irgendwelche erfundenen Mahnungen versenden und von 10.000 verschickten Mahnungen zahlt bestimmt der eine od. andere auch, aber die Mahnungen sind dann doch völlig unbegründet, frei erfunden und der reinste Betrug.

Wie schon gesagt, die TE hat die Kosten verursacht und sollte auch dafür bezahlen, bloß weil sie nicht mehr zusammen sind, heißt das doch nicht, das sie jetzt kostenlos auf die Rechnung ihres Ex-Freundes telefonieren darf?!

SIM Karte dem Freund zurückgeben, die Rechnung bezahlen und fertig. 

0

Er für die Flat, du für's Handy, sollte so sein.
Oder gib ihm das Handy zurück!
Warum bekommst du die Rechnung? Irgend etwas scheint hier nicht zu stimmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?