Wer zahlt Feuerwehreinsatz bei Unfall mit fremdem Auto?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

(bin nicht mitversichert)

Stimmt... Wozu auch?.... Es heißt doch Kfz Haftpflicht Versicherung und nicht Kfz Fahrer Haftpflicht Versicherung.

Überigens bist Du sehr wohl versichert wenn Du in dem Auto sitzt, genauso wie jede andere Person die sich in dem Auto befindet.... Das gilt für wirklich jede Person ausser dem Fahrer oder der Fahrerin..... die sind nicht durch die Kfz Haftpflicht Versicherung des Fahrzeugs das sie gerade benutzen versichert. Alle anderen Mitfahrer dagegen schon.

Die eigentliche Frage wurde ja schon beantwortet, daher spare ich mir den Kommentar dazu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von genota
19.02.2016, 16:15

Okay, da bin ich beruhigt, wenn das über die KFZ-Haftpflicht läuft. Danke!

1
Kommentar von BenLam
19.02.2016, 16:31

Der Baustein Fahrerschutz schließt diese gesetzliche Lücke.

0
Kommentar von RudiRatlos67
19.02.2016, 18:40

Der berühmte Vergleich zwischen Äpfel und Birnen.... Eine Haftpflicht Versicherung ersetzt Schäden und stellt die geschädigten Personen so als sei nie ein Schaden entstanden (Kosten für die Heilung Genesung, Reha Verdienstausfall auch in Form von Renten usw.) Ebenso werden Sachwerte zum wiederbeschaffungswert ersetzt (Kleidung, Schmuck, Fotoausrüstung, Rolex u. sonstiger Hausrat) der bei der Benutzung als Mitfahrer in einem unfallverursachenden kfz beschädigt oder verloren wird. Eine fahrerschutz Versicherung ist dagegen eine Insassen Unfallversicherung nur für den Fahrer, von der gesamten Struktur völlig anders aufgebaut und nur für dauerhafte gesundheitsschäden, Krankenhaustagegeld, vlt. Schmerzensgeld, evtl. Unfallrente. Im Anbetracht dessen, dass eine Unfallversicherung empfehlenswert ist und eigentlich jeder eine Unfallversicherung haben sollte, die den versicherten 24 Stunden weltweit absichert, und eine Insassen Unfallversicherung nur während der Kfz Benutzung greift sich dabei allerdings vom Beitrag nur wenig von einer richtigen Unfallversicherung unterscheidet... halte ich diese Versicherung nicht für empfehlenswert. (weitaus wichtiger als eine Unfallversicherung sind selbstverständlich Berufsunfähigkeitsversicherung und private Haftpflicht Versicherung)

0

(bin nicht mitversichert)

Selbstverständlich bist Du mitversichert, fernab ob Du im Tarifierungsmerkmal erwähnt bist.

Wie sieht das bei mir aus (bin ja nicht versichert)? Kann ich etwas dagegen tun, dass ich auf dieser Rechnung sitzen bleibe?

Die Rechnung eines Einsatzes der Feuerwehr bekommt der Verursacher, Du reichst diese Rechnung bei der Kfz-Versicherung deiner Mutter ein, welche bereits den Schaden an den anderen Fahrzeug reguliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von genota
19.02.2016, 15:48

Danke für die Antwort! Da wäre ich erleichtert, wenn das so funktioniert!

0

Ich verstehe nicht, warum die Versicherung den Schaden bezahlt aber dann nicht die Feuerwehr. Bist du Schuld an dem Unfall? Wenn du nicht versichert bist, würde die Versicherung doch gar nichts bezahlen?!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von genota
19.02.2016, 15:54

Meine Mutter, sprich das Auto, das ich gefahren habe, ist versichert. Ja ich bin schuld aber anscheinend ist das ein Sonderfall, da, obwohl ich nicht mitversichert bin, die Versicherung da anscheinend greifen muss. Die Frage ist nur, ob das auch auf den Feuerwehreinsatz zutrifft...

0
Kommentar von Antitroll1234
19.02.2016, 15:55

Ich verstehe nicht, warum die Versicherung den Schaden bezahlt aber dann nicht die Feuerwehr

Die Rechnung über den Feuerwehreinsatz bekommt immer direkt der Verursacher zugeschickt. Die Feuerwehr rechnet nicht direkt mit der Versicherung ab.

3

Was möchtest Du wissen?