Wer zahlt eigentlich die enorm hohen Werbekosten der "Apotheken-Rundschau'?

3 Antworten

Es ist schon Zutreffendes gesagt worden - alle sind Gewinner - Apotheken, Ärzte, Pharma-/ Abnehmindustrie und Verlag - fehlt noch einer? - nein - denn der Verlierer ist der Kunde/Patient..

Wer noch nicht weiß, daß er krank ist, sollte die Umschau lesen - dann ist er krank - es ist für jeden etwas dabei - die größte subtile Patientenrekrutierung der deutschen Geschichte - Patient heißt Arztbesuch und Medikation - ansonsten kauft man die inserierten nutzlosen Nahrungsergänzungsmittelchen oder rezeptfreien Medikamente, die dort angeboten werden - die Beiträge werden gezielt durch die Industrie dort lanciert - ideal auch um eigentlich nicht behandlungsbedürftige Befindlichkeitsstörungen in unbedingt medikamentös zu bekämpfende Krankheiten umzudeuten..

Verkauft wird die Umschau als Kundenbindungsinstrument an die Apotheken, die die Hefte dann gratis an ihre Kunden abgeben. Der Verlag heißt Wort und Bild. Und viel natürlich mit geschalteten Anzeigen und Werbung.

Was meinst du eigentlich warum es "Apotheker Preise" gibt.

Gerade wegen der Lobby Arbeit der Apotheker die einen Kampf gegen die Internet Versandapotheken führen müssen die Preise so hoch sein.

Schließlich leisten die Apotheken ja einen enormen Dienst an unserer Gemeinschaft: Notbereitschaft Beratung Flächendeckende Verfügbarkeit

Da kann es nicht sein, das Internet Billigheimer das Geschäft kaputtmachen, denn schließlich kostet guter Service Geld und dazu gehört auch die Apotheken Umschau, die sich durch die Apotheken, Verbände, Pharmaindustrie und Werbung finanziert.

P.S. in dieser Antwort könnte Ironie enthalten sein

Jährliche Wartung der Heizung nicht durchgeführt - jetzt Reperatur nötig. Vermieter o. Mieter zahlt?

Ich habe im letzten Jahr die mietvertraglich verlangte Wartung der Gastherme-Heizung nicht durchgeführt; prompt ist dieses Jahr ein Defekt aufgetreten - kein warmes Wasser mehr. Vermutlich wird der Wärmetauscher ausgewechselt werden müssen.

 

Wer muss nach derzeitiger Rechtslage die Kosten für diese wohl recht teure Reperatur zahlen? Meiner Meinung nach dürfen derartige Reperaturkosten nicht völlig auf den Mieter abgewälzt werden; dadurch aber, dass ich quasi meiner mietvertraglichen Pflicht nicht nachgekommen bin, könnte es ja anders aussehen.

...zur Frage

Ständige Übelkeit ohne Erbrechen mit Panikattacken und Schlaflosigkeit?

Hey, ich leide zurzeit unter ständiger Übelkeit ohne Erbrechen. Deshalb habe ich auch Probleme mit dem Essen. Ich bekomme auch oftmals Panikattacken und Atemprobleme, da ich eine extreme Phobie vor dem Erbrechen habe. Ich fühle mich nur wohl, wenn ich mit Freunden zusammen bin und ich abgelenkt bin. Wenn ich allein bin, steht die Übelkeit immer im Vordergrund und abends kann ich deshalb auch nicht einschlafen. Ich habe zwar eine Lactoseunverträglichkeit, aber die habe ich im Griff. Eigentlich will ich auch nicht zum Arzt oder Medikamente nehmen, deshalb suche ich Hilfe... was könnte ich denn noch tun? Danke schon mal im Vorraus :)

...zur Frage

Ratte Augenoperation

Hallo Meine Ratte hat sich am Auge verletzt. Ist wohl ein Riss in der Hornhaut entstanden und damit ist das ganze Auge extrem instabil geworden. Der Notdienst hat mir jetzt einige Medikamente mitgegeben die ich ihr die nächsten zwei Tage geben soll. Danach gehts nochmal zum TA und der schaut ob das Auge noch zu retten ist. Ansonsten muss es rausoperiert werden. Frage: Hat jemand damit schon Erfahrungen gesammelt? Wie war die Op, wie war die Nachversorgung, hat alles geklappt? Mit welchen Kosten kann ich etwa rechnen? Wäre um Antworten dankbar Feenwald

...zur Frage

Abgabe von nicht rezeptpflichtigen medikamenten an jugendliche?

hey,

letztens sollte meine jüngere schwester (13) ein nicht rezeptpflichtigens medikament für meine mutter von der apotheke abholen,

als sie zurück war meite sie ,die apotheke wollte es ihr nicht verkaufen

aber laut gesetz dürfen doch nicht rezeptpflichtige medikamente an kinder ab 12 rausgegeben werder,oder kommt das auf das medikament an/dürfen das die apotheken selbst entscheiden?

naja,danke schonmal,jedenfalls denk ich muss meine mutter wohl ihre medikamente selbst abholen ;D

...zur Frage

Übernimmt die private Krankenversicherung die Kosten für Medikament in Frankreich, die der Kosten wegen in Deutschland vom Markt genommen wurden?

Hallo, ich bin privat bei der Debeka krankenversichert. 2014 wurde in Deutschland das von mir genommene Diabetesmedikament aus Kostengründen vom Markt genommen. Dieses war bei mir sehr wirksam. Wie ich jetzt festgestellt habe, gibt es dieses Medikament jedoch in Frankreich. Meine Frage zur Kostenübernahme ist folgende: Übernimmt die private Krankenversicherung die Kosten für verschreibungspfichtige Medikamente, die der Kosten wegen in Deutschland vom Markt genommen wurden (aber in französichen Apotheken zu bekommen sind)? Was ist evtl. bei der Reteptausstellung zu beachten?

Vielen Dank für die Bemühungen zur Beantwortung meiner Frage.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?