Wer zahlt die Vorschüsse einer kieferorthopädischen Behandlung?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

siehe dies:

die Kierferorthopädische Behandlung zählt zu dem Kapitel "Sonderbedarf" bei geschiedenen Eltern

"Der Sonderbedarf wird von beiden Eltern anteilig geschuldet (wie
Kindesunterhalt bei Volljährigen), nach den Einkommen zueinander.
Allerdings nur, wenn beide über dem Selbstbehalt (900,00 EUR netto)
verdienen. Liegt die Mutter darunter, zahlt der Vater den Sonderbedarf
allein."

Aus:

http://www.ehescheidung24.de/blog/2007/08/09/sonderbedarf-im-unterhaltsrecht/

Emmy



sajanii 09.01.2016, 14:16

Ok, ich verstehe das jedoch so, wenn er die Kosten von der Krankenkasse zurückbekommt, bin ich aus der Sache raus. Er würde mich ja auch nicht über die Rückerstattung informieren, geschweige denn die Hälfte zurückzahlen.

0

Was möchtest Du wissen?