Wer zahlt die Tagesmutter?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sie ist also alleinerziehend? Dann bekommt sie Auf Antrag der Tagespflege eine Tagesmutter gestellt. Es wäre allerdings klug, diese aus der sog. "Tagesmütterinitiative des Jugendamtes" auszuwählen, da diese einen meist festen Preis von 5 EUR / Std. (so ist es hier bei uns) haben, welcher dann auch komplett vom JA getragen wird. Bei freien Tagesmüttern variiert der Preis u.U. erheblich und die Differenz, die sich ergeben würde (JA bezahlt nur einen gewissen Betrag) müsste sie dann selbst übernehmen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Tagesmütter, die dem Jugendamt angehören sehr kompetent sind und auch flexibel sind, was die Zeiten anbelangt. Der Antrag auf Tagespflege geht problemlos und ist auch kurzfristig kein Problem! LG

Danke! :-)

0

Das Jugendamt trägt die Kosten für eine Tagesmutter.Es müssen allerdings wichtige Gründe vorliegen das diese auch benötigt wird.Der Verdienst spielt auch eine Rolle.Wird genau berechnet wieviel man dann noch selber tragen muß.

Muss man in Deutschland sein Leben nicht selber finanzieren können? Ich nehme an, dass das Krippengeld auch abhängig vom Einkommen ist. Und sonst aufteilen mit dem Partner, den Eltern, den Schwiegerelten, Freunden, Nachbarn. Da gibt es vielleicht eine Lösung.

Beim Jugendamt nachfragen.Die helfen auch bei der VErmittlung und zahlen u.U ganz oder zumindest einen Zuschuss.

eventuell das Jugendamt, aber besser wäre gewesen,eine andere Reihenfolge gewählt zu haben.Das kann man in der heutigen Zeit planen!

Was möchtest Du wissen?