Wer zahlt die Sozialversicherungsbeiträge von Zeitarbeitsunternehmern? und was bedeutet Kundenunternehmer?

2 Antworten

Grundsätzlich zahlt immer der Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge. Arbeitgeber ist das Zeitarbeitsunternehmen. Das zahlt auch die Sozialversicherungsbeiträge.

In Deutschland und einigen anderen Ländern der EU gibt es darüber hinaus eine Mit-Haftung der Auftraggeber für nicht abgeführte Sozialversicherungsbeiträge in der Zeitarbeit. So betrachtet ist die Abführung doppelt gesichert.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

???

Zeitarbeitsunternehmen sind (normale) Unternehmen.

Sie zahlen Sozialversicherungsbeiträge für ihre Mitarbeiter wie alle anderen Unternehmen für ihre Beschäftigten auch.

Wie kommst Du auf die Idee, es könnte anders sein ?

Ich bin zufällig auf diesen Begriff (Subsidiärhaftung )gestoßen und wollte wissen was das bedeutet. Da stand, dass das Kundenunternehmer die Sozialversicherungsbeiträge zahlen... also es ist so zusagen Kundenunternehmer ist das der Arbeitgeber selbst oder wie ?

0

Was möchtest Du wissen?