Wer zahlt die Räumungklage?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Den Freund muss die Kosten übernehmen, aber erstmal muss der Vermieter in Vorleistung gehen. Ärgerlich für den Vermieter: Da dein Freund kaum was hat, dürfte auch bei ihm nichts zu holen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der Vermieter legt vor und fordert die Summe vom Mieter zurück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das steht dann in der Klagebegründung. In der Regel bezahlt der, der für die Räumung verantwortlich ist. Der Kläger muss jedoch die Kosten vorschießen und kann sie sich dann bei einer erfolgreichen Verurteilung vom Gegner zurückholen.

Wenn dein Freund seit 2 Jahren keine Miete gezahlt hat und deshalb geräumt wird, dann vermutlich er.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
aiselsaida 30.03.2016, 10:28

Nein er hat immer bezahlt was die Miete angeht,es geht darum das er keine Zeit mehr hat was neues zu finden und es noch herauszögern möchte aber die Vermieter sind total verständnislos

0
martinzuhause 30.03.2016, 10:35
@aiselsaida

der vermieter wird die wohnung neu vermeiten wollen. das ist sein gutes recht

0
aiselsaida 30.03.2016, 10:29

Der hat ne Scheidung gerade hinter sich und vorher hat er da mit seiner Frau zusammen gelebt

0

der vermieter muss die kosten erst mal auslegen und wird sie dann vom schuldner wieder einklagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leider erst mal der Vermieter, in der Hoffnung von dem zu Räumenden das Geld irgend wann wider zu bekommen.

Warum läßt es der Freund denn so weit kommen?

Zieht er freiwillig aus bleibt beiden, ihm und dem Vermieter, viel Geld und Ärger erspart.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Derjenige, der den Prozeß verliert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der VM geht in vorlage und klagt die kosten beim mieter ein....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?