Wer zahlt die Kosten für das Ablesen und die Bereitstellung der Wasseruhr? Mieter oder Vermieter?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das Problem ist dass ich mit den örtlichen Wasserversorger direkt abrechne und nicht über den Vermieter. Aber dennoch müsste der Vermieter die Messkosten zahlen da es seine Wohnung und seine Wasseruhr ist. Oder irre ich mich?

Wie bei der Stromrechnung, wenn Du direkt an den Versorger zahlst. Bei Deiner Stromrechnung zahlst Du auch den Zähler mit und verrechnest diesen nicht mit Deinem Vermieter.

In der Regel sind diese Kosten auf den Mieter umlagefähig.

Der Vermieter, falls dies vertraglich nicht als Umlage vereinbart ist...

sind in den Nebenkosten mit aufgeführt

eben nicht da das Wasser kompelt direkt mit dem örtlichen Wasserversorger abgerechnet wird und läuft nicht über den Vermieter.

0

Vermieter natürlich

Was möchtest Du wissen?