Wer zahlt den Strafzettel?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

A natürlich.. als Fahrer sollte man schon selber drauf achten wo man parkt. und wenn A nicht bezahlen will dann ist A ein A....

Grundsätzlich zahlt derjenige, der die Tat, hier Ordnungswidrigkeit, begangen hat. Du kannst also an die Behörde zurückschreiben, dass der B gefahren ist, dann bekommt der ne schriftliche Verwarnung und du bist raus. Jetzt gibt es allerdings im ruhenden Verkehr eine Sonderregelung, dass in dem Falle, in dem der Fahrzeuglenker nicht ermittelt werden kann, der Halter haftet. Also in diesem Fall dann A, auch wenn er nix dafür kann. Insofert greift hier natürlich auch kein Zeugnisverweigerungsrecht, sprich nahe Verwandte, in diesem Fall wird er Halter zur Kasse gebeten.

Der Fahrer selbstverständlich. Oder gibt es für einen Fahrer einen Freibrief, wenn er Besorgungen für Dritte erledigt?

Du hättest Dich eben an die Vorschriften halten sollen, dann wäre das Knöllchen erspart geblieben.

Wenn A so blöd ist, wird er es auch bezahlen müssen, Gefallen hin oder her. B hat das volle Recht dies zu beantragen. Andersrum gesehen würde B wahrscheinlich nie wieder einen Gefallen von A kriegen, sollte er diese Bezahlung verlangen, also sollte er nachdenken, ob ihm As Dienstleistungen mehr wert sind als der Straffzettel.

A.

Sofern A und B allerdings verwandt, verlobt oder verheiratet sind, kann B die Zahlung nebst Aussage über den Fahrer mit Hinweis auf einen bestimmten Paragraphen verweigern, in dem steht, dass man Angehörige nicht verpetzen muss.

MsDoolittle 03.10.2010, 02:12

B kann das also bei genauer Betrachtung ganz generell tun und erzählen mit A verschwib-schwagert zu sein. A wird ja beim Falschparken nicht fotografiert worden sein.

Vielleicht kann B ja sogar exakt nachweisen, dass er zum Zeitpunkt nicht in dem Halteverbot gestanden haben kann, weil er woanders war.

Dann sind A und B fein raus.

0

Rechtlich gesehen A, weil er der Halter des Autos ist, an den geht immer die Rechnung, da die bei der Autonummer hinterlegt ist. Moralisch würde ich sagen auch A, weil er hätte ja net da parken müssen grins.

Derjenige der Falsch geparkt hat. B hat um ein gefallen gebeten aber bestimmt nicht gesagt das A deswegen im Halteverbot halten sollte...

Der Fahrzeuginhaber zahlt. Wie der die Kosten weiterleitet ist sein Problem!

tommy58 03.10.2010, 02:09

die frage war nicht wer muss,sondern wer sollte...

0
Geochelone 09.10.2010, 18:37

Wenn der Fahrzeuginhaber (B) bei der Anhörung aussagt, dass A den Wagen zu der betreffenden Zeit hatte, dann bekommt A das Ticket.

0

A, denn er hat falsch geparkt!

Was möchtest Du wissen?