Wer zahlt den Schaden, wenn eine Sonderanfertigung nicht rechtzeitig beim Kunden eintrifft?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Den Schaden muss leider das versendende Unternehmen tragen.

Es war eure Pflicht termingerecht zu liefern.
Diese Pflicht habt ihr NICHT an Hermes übergeben, wenn ihr keine Garantiezustellung, bzw. keinen Expressversand gewählt habt.
Bei Standardversand kann es nämlich durchaus zu Verzögerung kommen.

Es sähe anders aus, wenn du Expressversand gewählt hättest.
Dann wäre diese Pflicht auf Hermes übergegangen, sofern deren fester Liefertermin innerhalb deiner Lieferfrist beim Kunden liegt.

LG
Utau

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
11.10.2016, 09:44

Nein Auch bei Expressversand zahlt das Versandunternehmen nicht wirklich. Den Fall habe ich gerade durch mit der Post. 

Wenn eine Sendung mit der Post-Express zuspät eintrifft hat man das Recht auf Erstattung des Portos in dreifacher Höhe, nicht aber auf Erstattung des Inhaltes. Geht die Sendung komplett verloren bekommt man den Inhalt und das einfache Porto erstattet.

Aus diesem Grunde Bringt auch Express nichts. wenn man ja wie in diesem Fall eine Woche Zeit hat zum liefern.

0

Das kommt drauf an WIE die Sendung verschickt wurde. Gibt es einen Zusatzpassus das die Sendung zum Zeitpunkt X an Ort Y ist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berlina76
11.10.2016, 09:28

Leider nein. es ist eine Standardhermes Paketsendung.

0

Was möchtest Du wissen?