Wer zahlt den Schaden beim Einsturz meines Carports?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Falls die Wohngebäudeversicherungauch sog. Elemetargefahren / weitere Naturgefahren, namentlich Schneelast, Schneedruck ... u.s.w. abdeckt und sich die Elementardeckung ausdrücklich nicht nur auf das Hauptgebäude, sondern auch auf's Carport erstreckt (was ungewöhnlich wäre), zahlt die Versicherung den Wiederaufbau des Carport. Die Schäden am PKW würde eine Vollkaskoversicherung übernehmen. Falls Du Eigentümer von Wohznhaus und Carport bist, sich Deine Tochter nur besuchsweise bei Euch aufhielt und nicht in Deinem Privathaftpflicht-Vertrag mitversichert ist, besteht eine gewisse Chance, dass Deine Privathaftpflichtversicherung bzw. Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht (Mehrfamilienhaus) den Schaden am Fahrzeug übernimmt: Du hast ja als Eigentümer die Verkehrssicherungspflicht, die Du möglicherweise dadurch vernachlässigt hast, dass Du das Dach des Carport nicht von der Schneelast befreit hast. In dem Falle würde Deine Tochter ihre Schadenersatzansprüche gegen Dich geltend machen, die Du dann an Deine Haftpflichtversicherung weitergibst.

Wohnt Deine Tochter bei dir oder hat sie einen eigenen Hausstand? Bei Mitbewohnern zahlt die Versicherung wohl nicht.

Es ist ein Paradoxon, dass die Deutschen bloß keine Versicherungen machen wollen, im Gegenzug aber immer jemanden suchen, der Ihnen alles ersetzt, was im Leben so kaputt geht. In Deinem Falle müsste man erstmal klären: Eigentum oder Miete. Bei Eigentum müsste die Elementargefahrendeckung (Schnee, Schneedruck etc.) nicht nur auf dem Wohngebäude liegen, sondern auch auf umliegenden/angrenzenden Nebenstellen. Kostet meist aber auch paar EUR mehr, deshalb habens die meisten nicht. Dann wäre der Carport bezahlt. Das Auto hat nur Teilkasko und ist damit für sowas nicht versichert. Einige Naturgewalten sind drin, aber kein Schnee und Schneedruck. Das muss also, wenn überhaupt, die Wohngebäudeversicherung entschädigen. Wenn die das nicht macht, dann habt ihr leider Pech gehabt.

Kostet bei der Allianz zumindest keinen Cent mehr, hab einfach einen Brief geschickt, dass ich jetzt einen Carport habe und der wurde mit in die Police aufgenommen. Gratis.

0

Was möchtest Du wissen?