wer zahlt den markler? käufer oder verkäufer?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das kannst Du mit dem Makler selbst ausmachen. Viele Verkäufer übernehmen die Maklergebühr, sieht für den Käufer einfach gut aus, wenn er da nix mehr extra zu bezahlen hat, Du müsstest dann eben die Gebühren von vornerein auf den Preis aufschlagen und hoffen, dass dann noch Interesse an der Wohung besteht.

Ich denke aber dass die Mehrzahl der Käufer weiß, dass da noch ca. 3,5% für den Makler fällig werden, daher sollte das auch niemanden mehr abschrecken.

Letztlich ist es eure Entscheidung...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Makler versuchen immer ne doppelprovision zu bekommen, also vom Käufer und Verkäufer je 3%+ MwSt bei uns zb.

Da musst du dich aber nicht drauf einlassen, weil die Konkurenz groß ist.

Sag ihm, es gibt nur Käuferprovision oder halt keine Maklerauftrag und jag die Makler weg, die halt von dir auch was wollen, es finden sich schon genug, die nur die Käuferprovision nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man vereinbaren - es gibt Fälle in denen der Verkäufer die Provision zahlt oder man sie sich teilt. Meistens läuft es aber auf den Mieter hinaus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Robinek
19.08.2010, 13:08

Was hat ein Mieter hier damit zu tun?

0

In den meisten Fällen der Käufer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normal alle beide. Ist aber Verhandlungssache Habe eine Wohnung verkauft und mit dem Makler vereinbart dass er die Provision nur vom Käufer erheben darf. Hat gut geklappt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich kenne es auch nur so, dass der makler vom käufer/mieter bezahlt wird. Sie bekommen eine provision des Kauf- o mietpreises.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?