Wer zahlt den Hausmeister Service?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Vorteil bei einem Hausmeisterservice: Man hat nichts, gar nichts mit den anfallenden Arbeiten zu tun.

Nachteil: das kostet alles richtig viel Geld, das die Eigentümer bezahlen und dann auf die Mieter umlegen.

(Für mich wäre das ein Grund eine solche Wohnung nicht zu mieten)

Wobei ihr Zugang zu eurem Stromzähler haben solltet und zwar unentgeltlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben auch mal in einem Mehrfamilienhaus gewohnt.Da war der Stomkasten auf jedem Stockwerk frei zugebar. So sollte es auch sein.Die können euch doch nichts berechnen weil ihr euren Zählerstand ablesen wollt.Das ist ein Witz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ihr auf eure Stromzähler schauen dürft, ist keine Dienstleistung, sondern euer Recht, dafür darf er kein Geld nehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Hausmeister-Service wird von dem/dem Eigentümer/n des MF-Hauses bezahlt. Diese Kosten jedoch werden auf die Mietparteien in den Nebenkosten umgelegt.

Das ein HM-Service darüber hinaus, was auch immer kostenplichtig, für die Mieter leistet ist unüblich. Den Zugang zum Stromzähler muss die Hausverwaltung kostenfrei ermöglichen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dass einheitliche schilder angebracht werden, ist nicht zu beanstanden sondern dient vielmehr einer besseren optik.

dass der HM fürs jährliche ablesen der zählerstände 15,-- berechnet, klingt in meinen ohren seltsam.. schonmal mit dem mieterbund gesprochen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?