Wer zahlt bei Unfall ohne eigene Schuld?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sorry - aber dein Kumpel hat doch den Schaden verursacht, also liegt die Schuld alleine bei ihm.

Den Schaden an der Leitplanke zahlt seine Kfz-Haftpflichtversicherung.

Seinen eigenen Schaden, die Vollkasko-Versicherung (wenn er eine hat).

Schuld an dem Unfall trägt dein Kumpel selbst. Er muss so fahren, dass er bei einem Hindernis rechtzeitig anhalten oder ausweichen kann. Wenn er aufgrund der tief stehenden Sonne geblendet wird, muss er seine Geschwindigkeit reduzieren.
Für seinen Schaden käme seine Vollkaskoversicherung auf, sofern er diese hat.
Da ist aber meist eine Selbstbeteiligung vereinbart und er wird zurückgestuft.
Für den Schaden an deinen Suto tritt seine Kfz-Haftpflicht ein.

Ok, an seinen Auto ist ja kein Schaden entstanden..da nehme ich den letzten Absatz zurück.

0

ich bin neulich mit meinem Auto liegen geblieben

Da müsste man schon die genauen Umstände wissen. Bist du an einer unübersichtlichen Stelle liegen geblieben, ohne den nachfolgenden Verkehr zu warnen? Der Kumpel musste schnell ausweichen (ohne zu schnell gefahren zu sein)? Dann trifft dich schon eine gewisse Mitschuld.

Ansonsten ist er natürlich selbst dafür verantwortlich, ohne Schäden um dein Auto herum zu fahren.

Genau genommen hatte ich ca 700m die Warnblinker an und bin langsam ausgerollt und schließlich stehen geblieben, ja die Stelle war etwas blöd, abe rich hab ja gesehen, er fährt hinte rmir, konnte ja keiner ahnen dass er die Leitplanke mitnimmt(an der übrigens auch nichts is, nur an seinem Auto isn ziemlich krasser Schaden)...er dachte zuerst auch, ich mach wiedern Spaß, wiel wir zur Verabschiedung ab un zu die Warnblinker für paar Sekunden anmachen(wie man das so unter Kumpels halt macht)...von daher war lang genug zu sehen, dass etwas nicht stimmt, meiner Meinung nach

1

Was möchtest Du wissen?