Wer zahlt bei einem Brandschaden durch Fremdverschulden die Auslagerung und Rückführung des Inventars, wenn meine Versicherungssumme (Hausrat) ausgeschöpft ist?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Deine eigene Hausratversicherung hat doch damit dann gar nichts zu tun, wenn es Fremdverschulden ist. Zahlen muss in diesem Fall der Fremdverursacher bzw. dessen Versicherung (sofern er eine hat).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petraderra
08.02.2017, 11:18

Entschuldigung, ich bin neu hier und noch ein bisschen unbeholfen. Leider ist es nicht so einfach. Die schuldige Dachdeckerfirma steht ganz am Ende der Kette. Erst einmal zahlen meine Hausratversicherung und Verbundene Gebäudeversicherung, die holen sich am Ende alles von der Rechtschutzversicherung des Dachdeckers wieder. Die Frage ist, ob ich für Kosten, die meine Versicherungssumme übersteigen (z.B. Auslagerund und Rückführung aller Möbel) erst einmal in Vorkasse gehen und es selbst von der Versicherung des Dachdeckers zuückklagen muss oder ob meine Versicherung auch dafür aufkommen muss, so dass ich mit der Klage nichts zu tun habe. Ist ziemlich kompliziert und das kann eigentlich nur ein Fachanwalt beantworten (die Kosten will ich momentan noch sparen) oder jemand, der es selbst schon erlebt hat. Trotzdem danke!

0

Ich würde da nochmal einen Juristen fragen. Ich denke dass der Verursacher - wenn der sich denn genau feststellen lässt - immer zum Schadenersatz verpflichtet ist, unabhängig von Versicherungen. Auch Ihre Hausratversicherung wird sich möglicherweise im Nachhinein bei ihm schadlos halten, bzw. bei seiner Haftpflichtversicherung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Du von Fremdverschulden schreibst, bietet sich hier zunächst der Schuldige an, oder?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Petraderra
08.02.2017, 11:22

Entschuldigung, ich bin neuhier und noch ein bisschen unbeholfen. Leider ist es nicht so einfach. Dieschuldige Dachdeckerfirma steht ganz am Ende der Kette. Erst einmal zahlenmeine Hausratversicherung und Verbundene Gebäudeversicherung, die holen sich amEnde alles von der Rechtschutzversicherung des Dachdeckers wieder. Die Frageist, ob ich für Kosten, die meine Versicherungssumme übersteigen (z.B.Auslagerund und Rückführung aller Möbel) erst einmal in Vorkasse gehen und esselbst von der Versicherung des Dachdeckers zuückklagen muss oder ob meineVersicherung auch dafür aufkommen muss, so dass ich mit der Klage nichts zu tunhabe. Ist ziemlich kompliziert und das kann eigentlich nur ein Fachanwaltbeantworten (die Kosten will ich momentan noch sparen) oder jemand, der esselbst schon erlebt hat. Trotzdem danke!

0

Was möchtest Du wissen?