Wer zahlt Ausfall nach Unfall?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Was bzw. ob die gegnerische Versicherung etwas zahlt, kann man aus deinem Text nicht erkennen.

Zumindest zahlt sie nicht deinen Urlaub bzw. Konzertkarten.

vielleicht hast du ja selbst eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, dann würde diese ja zahlen.

Konzertkarten könnte man ja verkaufen.

Vielleicht hast du ja auch eine eigene Unfallversicherung, bei der du den Unfall  auf jeden Fall melden solltest.

Da solltest du dir auf jeden Fall einen Anwalt nehmen.

Der evtl. gesundheitliche Dauerschaden ist sicher höher zu bewerten.

Für die Reisekosten hättest du eine eigene Versicherung abschließen können. Dann gilt Eigenversicherung vor Fremdversicherung.

Aber wie gesagt, ohne Anwalt solltest du dich da gar nicht äußern.

Mache Deine Ansprüche geltend - beachte jedoch auch Deine Schadenminderungspflicht.

Ist die Schuldfrage eindeutig geklärt, würde ich Dir raten die Ansprüche mit Hilfe eines Fachanwaltes geltend zu machen.

Solche Ansprüche kriegst du im Alleingang nicht geregelt. Da du keine Schuld an dem Unfall hattest, solltest du dir einen Anwalt nehmen. Den zahlt die gegnerische Versicherung auf jeden Fall.

Und der wird dir sagen können, welche Forderungen eine Aussicht auf Erfolg haben werden.

Nein, die zahlen dir nichts.

Wenn du jetzt demnächst einmal nicht mit deiner Freundin Eis essen gehen kannst, soll dir die Versicherung das dann auch Zahlen? 

Für gebuchten Urlaub gibt es extra eine Reiserücktrittsversicherung, etwas ähnliches bieten sogar Ticketcenter á la Eventim ebenfalls an (nutz für ein Ticket bloß niemand). Wer für den Urlaub keine Versicherung abschließt schaut dann in die Röhre, außer du kannst ein Attest vorlegen. Aber selbst dann ist es glaube ich nicht 100% sicher ob es klappt.

Gute Besserung.

Mit Sicherheit nicht. Es sei denn, Du bekommst Schmerzensgeld für entgangene Lebensfreude.

Konzertkarten kann man ja manchmal zurückgeben oder weiter verkaufen.

Urlaub kann man mit einer ärztlichen Bescheinigung in der Regel kostenfrei stornieren.

Gute und schnelle Besserung für Dich

Zunächst einmal würde ich schnellstmöglichst versuchen, den Urlaub zu stornieren mit ärztlichem Attest! In der Regel wird zumindestens ein Teil (je danach wie lange bis zum Reisebeginn) erstattet. Bei einer Reiserücktrittsversicherung sogar mehr! Auch die Konzertkarten würde ich versuchen entweder zurückzugeben oder weiter zu verkaufen!

Die dann noch entstandenen Restkosten würde ich gegenüber der gegnerischen Versicherung geltend machen!

Wichtig: Für alle durch diesen unverschuldeten Unfall entstandenen Mehrkosten Belege mit einreichen!

Viel Glück und gute Besserung!

nein das zahlt sie nicht, du hast noch Zeit um die Tickets weiter zu verkaufen und den Urlaub auch oder deine Reiserücktrittversicherung tritt in Kraft.

Was möchtest Du wissen?