Wer zahlt Anwaltskosten?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

geht mal einen Prozesskostenantrag holen(gibt es bei jedem gericht),oder wenn ihr einen guten anwalt habt gibt auch dre euch einen.wenn ihr den dann ausfühlt und einen anwalt gebt wird enstschieden ob euch drer staat es bezahlt.das habe ich auch schon oft gemacht daher weis ich das bei geringverdienern und hartz4 embfängern es auf jeden fll gezahlt wird.

Körperverletzung ist ein Offizialdelikt und wird vom Staatsanwalt verfolgt, dein Sohn ist dabei nur Zeuge, dafür braucht er keinen Anwalt. Für eine evt. zivilrechtliche Schadenersatzklage danach solltest du dir schon einen Anwalt nehmen. Bei geringem Einkommen leistet der Staat Verfahrenshilfe.

Zusatzfrage ob der Geschädigte eine Rechtschutzversicherung hat. Falls ja, mit dieser mal entsprechend in Verbindung treten.

0

Wenn beim Täter nichts zu holen ist, Pech. Außerdem lohnt sich ein Anwalt für Euch nicht, wenn der Täter vorm Strafgericht steht, weil Deine Sohn da bloß Zeuge oder Nebenkläger ist, sondern erst in einem späteren Schadenersatzprozeß. Da müßt Ihr den auch erstmal vorstrecken, aber wenn Ihr mittellos seid, dann könnt Ihr das über einen Prozeßkostenhilfeantrag abwickeln.

Kostenschuldner des Anwalts ist IMMER sein Auftraggeber, ggf. muss der Gegner diese Kosten dann erstatten.

In jedem Fall kann man Prozesskostenhilfe beantragen. Fragt auch beim Weissen Ring nach.

wenn es sowieso nichts zu holen gibt, warum dann zivilrechtlich gegen ihn vorgehen? strafrechtlich wird der vorfall sowieso von der polizei verfolgt.

Ich kenne Leute, die sind auf solchen Kosten schon sitzen geblieben, weil der Gegner HartzlV-Empfänger war und es dort wirklich nix zu holen gab.

Wenn ihr den Prozess gewinnt,zahlt der Täter.

Die bezahlt Ihr. Einem nackten Mann kann man nicht in die Tasche fassen.

Der Staat und somit die Steuerzahler

Was möchtest Du wissen?