Wer wurde schon mal von der Polizei angehalten wegen zu lautet Musik?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Im Sinne deiner eigenen Sicherheit und der Sicherheit der Menschen um dich herum solltest du die Musik runterdrehen.

Der Straßenverkehr erfordert ständige Aufmerksamkeit. Diese ist bei 110 dB im Auto nicht gegeben.

Im Übrigen schädigst du damit dein Gehör. Die Wahrscheinlichkeit, dass du zeitig ein Hörgerät brauchst, nimmt mit lautem Musikgenuss zu. Glaub mir, wie sich ein Hörgerät im täglichen Betrieb anhört, willst du nicht wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumik85
09.08.2016, 20:58

Wenn's im Ohr schmerzt, mache ich auch leiser. Die Ohren sagen mir schon, wenn's zu laut ist.

Und meine Konzentration ist sehr hoch im Straßenverkehr. Das ist mir bewusst, dass man höchste Konzentration braucht auch wenn man denkt, man ist ein erfahrener und guter Fahrer.

Aber laute Mukke lenkt mich nicht ab und die Spiegel habe ich somit noch mehr im Auge, damit ich die Martinshörner "sehe".

0

Kommt drauf an wie laut du hörst, für dich klingt es vielleicht mega laut aber außerhalb deines Autos nicht.

Oder die haben einfach keine Lust drauf, für so eine unbedeutende Sache müssen die dann wieder so viel Papierkram machen und Polizisten haben einfach besseres zu tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumik85
09.08.2016, 21:03

Ziemlich laut. So laut wie die Boxen es aushalten. Das hört man auch bei geschlossenen Scheiben. Das Auto ist sehr hellhörig. Da hört man von außen bei geschlossenen Scheiben sogar normale Lautstärke.

0

Wenn du eine Kontrolle hast, dann wirst du sicher aufgefordert, das leiser zu machen, das mit Garantie. Und dann musst du dir auch eine Belehrung anhören

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja aber wenn du Sirenen von Krankenwagen und Notarzt nicht mehr hörst gefährdest du den Verkehr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie nen Kumpel, Polizist, mal dazu sagte "wir haben genug wirklich wichtiges zu tun"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Hören lauter Musik allein erfüllt keinen Bußgeldtatbestand, solange nichts passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke dein Auto ist auch so schon laut genug und es hört nun mal nicht jeder gerne Volksmusik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumik85
09.08.2016, 21:18

Äääh ja...genau 😄 aber ich bin eher auf der Hip Hop und R'nB Schiene. 👱🏿👮🏽

0

Also ich wüsste jetzt nicht.
Kritisch wirds nur wenn Du die Sirene vom Rettungsdienst, der Feuerwehr oder Polizei nicht hörst.
Kann schon sein das se Dich da mal raus ziehen und ne kontrolle machen aber ich wüsste jetzt nicht das da ne Strafe bekommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte früher die Mukke auch immer laut bis ich fast mal ein Krankenwagen nicht gehört habe der von hinten kam. Also mach lieber auf Mittelmaß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumik85
09.08.2016, 21:12

Ich habe schon mehrere Rettungsdienst-& Polizeiwägen an Kreuzungen nicht gehört und bin als einziger drübergebrettert. Die bremsen dann schon, aber da sie zu nem Einsatz müssen, haben sie gar keine Zeit mich zu bestrafen.

Ich achte aber vermehrt über die Spiegel drauf. Du hast zwar recht, aber der einzige Ort, wo man Mukke aufdrehen kann, ohne dass sich jmd beschweren kann, weil ich ja in Bewegung bin, ist im Auto. Das brauche ich einfach, wenn der Ghettobass aufm Asphalt pumpt und der Rückspiegel wackelt.

0

Wenn sie nichts zu tun haben werden sie sicher was sagen.

Die Musik darf nur so laut sein, dass du vom Verkehrsgeschehen noch alles hörst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jumik85
09.08.2016, 20:50

Die ist so laut, dass ich und andere schon fast ein Hörschaden bekommen. 😄

0
Kommentar von Mepodi
09.08.2016, 21:15

Dann ist das sehr unverantwortlich und gehört unterbunden. Du gefährdest dadurch andere Verkehrsteilnehmer.

0

Was möchtest Du wissen?