Wer wird eurer Ansicht nach die US Präsidentschaft 2020 gewinnen Donald J. Trump oder Joe Biden?

Das Ergebnis basiert auf 34 Abstimmungen

Donald J. Trump wird wiedergewählt. 59%
Joe Biden gewinnt die Präsidentschaft. 41%

9 Antworten

Ich denke das hängt ziemlich in der Schwebe. Bei Trump vs. Sanders wäre es in meinen Augen wesentlich klarer gewesen, Biden ist eher 'mittig'; deswegen besteht die Möglichkeit, dass gemäßigtere Wähler Trumps, die ihn in der letzten Wahl gewählt haben, weil eben nur er und Clinton als Extreme zur Wahl standen, jetzt von ihm abfallen und ggf. Biden ihre Stimme geben,

Gerade in den sog. Swing States lagen Clinton udn Trump bei den letzten Wahlen relativ nah beieinander... in diesem Sinne muss man seinen Blick auf diese richten und da sehe ich für Biden eigentlich relativ gute Chancen... zumindest bessere als für Sanders, denn der ist im Endeffekt zu extrem.

Biden ist ein klassisch gemäßigt-konservativer heterosexueller, weißer Christ mit tragischer Familiengeschichte und politischer Erfahrung und dem Volk geht es teilweise einfach nur darum Trump loszuwerden.
Da sehe ich für Biden ganz gute Chancen, wenn er wirklich die demokratische Partei und ihre Anhänger einigermaßen hinter sich einen kann... wie gesagt, Trump ist ein Extremkandidat und hat einiges Falsch gemacht... Biden ist halt eben leider auch etwas skandalbehaftet, doch im Endeffekt sehe ich ihn als stärker als Sanders. Und damit ist er der beste Kandidat, den die Demokraten haben aufstellen können

Danke für die Analyse. Wird meiner Meinung nach auch ein absolutes 50:50 werden.

1
@NoPagadi

Ja, wie gesagt.

Ich denke an muss da etwas logisch rangehen... Wichtig sind ja nicht die meisten Stimmen, sondern, dass man die Staaten auf seine Seite bekommt. Staaten mit Mittelständischen Unternehmen bzw. wo so kleinere Sachen ganz verbreitet sind könnten enttäuscht zu Biden überlaufen und die Hochburgen bleiben bestehen... Kalifornien wählt nicht plötzlich republikanisch udn Texas wird nicht demokratisch wählen, deswegen kann man an den Vorwahlen auch kaum was abschätzen.

Im Endeffekt wird es wieder auf die Swing States hinauslaufen... Florida z.B., Pennsylvania, Michigan, Ohio; die klassischen Eben.

1
@BeviBaby

Ich schätze Florida geht wieder an die Republikaner. Weniger wegen Trump, sondern weil der Governeur DeSantis ein Republikaner ist und der (soweit ich weiß) extremst hohe Zufriedenheitswerte genießt. Über 70% sind nicht normal in Florida. Wenn di Santis Werbung für Trump macht, dann hat er da gute Chancen.

0
@NoPagadi

Könnte sein... allerdings kommt natürlich noch der Wahlkampf dazwischen und Trump als Präsident ist wieder was anderes, als De Santis als Gouverneur. Florida ist immer Extrem knapp, würde ich sagen. Und die letzten Gouverneure von Florida waren, soweit ich weiß, während ihrer Amtszeiten alle Republikaner, doch Obama gewann den Staat in beiden Wahlen.

Andererseits... Trump ist ja auch nicht mehr der Jüngste... ggf. schüttelt er so viele Hände, dass das Coronavirus hier sein übriges tut. Beinahe ironisch, bedenkt man, dass sein Großvater damals vor etwa 100 Jahren eines der ersten Opfer der spanischen Grippe in New York war, wenn ich mich recht entsinne

1
@BeviBaby

Bin kein Fan von Trump, aber den Tod wünsche ich ihm nicht..

0
@NoPagadi

Den Tod wünsche ich ihm auch nicht, doch es ist in meinen Augen etwas, was mit reinspielen könnte.
Eine schwere Krankheit behindert im Wahlkampf bestimmt enorm, Lungenentzündungen brauchen lange um auszukurieren und, wie gesagt, ist er nicht mehr der Jüngste, was sowas noch zusätzlich problematisieren kann.

Zudem ist so eine schwere Krankheit zwar ggf. einerseits ein Sympathiebooster, aber andererseits auch Zeichen von Schwäche. Er hat letztes Mal schon keinen WIRKLICH neutralen Gesundheitsbericht vorgelegt... das könnte ihm zum Verhängnis werden.
Denn wenn er langfristig ausfällt, wie es bei einer schweren Lungenentzündung oder gar einem Herzinfarkt etc. aufgrund der Belastung der Fall wäre, kann das wieder Wähler zu der Ansicht bringen, dass er körperlich für diesen Job ggf. nicht mehr so ganz in der Lage ist.

0
@BeviBaby

Bei Trump frage ich mich ja wirklich, wie es sein kann, dass der noch so "fit" ist. Der isst jeden Tag McDonalds (ab und zu auch Pizza ohne Rand), trinkt nur Diet Coca Cola. Das einzige was er nicht tut ist Alkohol trinken und Zigaretten rauchen. Sonst ist sein Lebensstil ja katastrophal. Ich will hier auch nichts beschreihen.. . Am Ende sind Trump UND Biden stark von Corona bedroht. Ich will trotzdem mal das beste für beide hoffen. Am Ende soll der mit dem besseren Wahlkampf (ums Programm gehts da schon lange nicht mehr) gewinnen.

1
@NoPagadi

Sagen wirs so... wenn ich mir jemanden AUSSUCHEN könnte, der gewinnt, dann würde ich auf jeden Fall Biden wollen; einfach weil ich den für kompetenter halte.

Naja...Biden ist ein Vorbild und verzichtet immerhin aufs Hände schütteln.

Trump tut das nicht, wirkt damit aber natürlich bürgernäher.

Wie Trump so fit sein kann... naja, die übliche Runde Golf, würde ich sagen:-)
Ansonsten hat er vielleicht gute Gene und kein Alkohol und keine Zigaretten sind schonmal was, was viele Leute nicht hinkriegen und durchaus was Gutes für die Gesundheit per se. Ansonsten... er verweigert ja grade sich auf Corona testen zu lassen und das ist ja auch nicht das erste Mal, dass er Stillschweigen über seinen Gesundheitszustand bewahrt... insofern hören wir von ihm ja auch nur, was er will, dass wir hören.

ABER Corona könnte zu einem wirtschafts-Desaster führen... ein Desaster, das dann in Trump Präsidentschaft fallen würde.
Womit er aber ggf. die Kritiker seiner China-Politik ausbremsen könnte, denn doe Chinesen sind ja 'schuld' am CoVi.

Kurzum... Pollitik ist ein schwieriges Unterfangen:-)

1
Donald J. Trump wird wiedergewählt.

Da Bernie Sanders so ziemlich aus dem Rennen raus ist, wird Donald erneut den Sieg davon tragen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Innerhalb meines Studiums hatte ich viel mit Politik z utun
Donald J. Trump wird wiedergewählt.

Leider haben die Demokraten dem Präsidenten und dem Phänomen Trump nicht viel entgegenzusetzen. Bei dem Kampf „einfache Wahrheiten gegen differenzierte Betrachtung“ gewinnt meistens ersteres...

"Einfache Wahrheiten"? - Das sind wohl eher plumpe Behauptungen!

Jetzt meint er, Corona werde vergehen, wie es gekommen ist - wenn es ihn selbst erwischte, würde ihm das wohl das Schandmaul stopfen.

0
Donald J. Trump wird wiedergewählt.

Die Frage war ja nicht "Was wäre euch lieber".

Trump wirds wieder machen, auch wenn ich das nicht gut finde. Aber ohne echte Konkurrenz ist das sehr wahrscheinlich.

Donald J. Trump wird wiedergewählt.

Es wäre besser wenn er nicht wieder gewählt werden würde.

Was möchtest Du wissen?