Wer weiß Rat beim Aufhebungsvertrag?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Dabei wäre der gesamte Vertrag zu beachten. Wenn er gesagt hat, das er dich im Rahmen der ordentlichen Kündigungsfrist freistellen will, dann ist das ja auch eine konkrete Zeitangabe. Natürlich könntest du auch ab dem 15.03. fernbleiben. Vermutlich würde es aber dann im Schlechten auseinander gehen.

Idee: Kannst dem ja sagen, das du ab dem 20.03. oder so etwas festes schon eingeplant hast. Vielleicht sieht er das dann eher nicht so schlimm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu welchen Konditionen sollst du denn weiterarbeiten? So ohne Vertrag ..... also ich wäre vorsichtig ... 

Wenn Du bis 31.3 weiterarbeiten willst - dann könnt ihr den Vertrag ändern.

Wenn du zum 15. aufhören willst / Berufe dich auf den Vertrag 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berni82
08.03.2016, 09:08

Ich würde so oder so bis Ende Juli unter vollem Gehalt freigestellt...würde mein Gehalt also weiterbekommen egal ob ich hingehe oder nicht  

0

Rechtstechnisch ließe sich dieser Aufhebungsvertrag durch den AG wegen Erklärungsirrtums möglicherweise anfechten mit der Wirkung, dass er dann nichtig ist, dir aber gegebenenfalls entstehender Schaden zu ersetzen wäre...

Aber der würde das so sicherlich nie durchklagen.

Arbeitest du weiter bis zum Ende des Monats, bekommst du ja auch mehr Geld, was vielleicht ja auch wichtig ist, da du wegen des Aufhebungsvertrages ohnehin eine Leistungsbezugssperre von 3 Monate für ALG bekämest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berni82
08.03.2016, 09:10

Mehr Geld würde ich leider so oder so nicht bekommen da ich unter Fortzahlung meines Gehaltes freigestellt wäre 

0

Ihr könnt einen befristeten Vertrag für die Zeit bis zum 31.3. abschließen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du sonst nichts vor hast solltest Du noch bis zum 31.3. hin gehen. Das wird Dich nicht umbringen und Dein AG schreibt Dir am Ende ein gutes Zeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In dem Vertrag den ihr beide unterschrieben habt steht der 15.3 punkt. Was gibt es da zu fragen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von berni82
08.03.2016, 09:12

Mir ging es nur darum ob er sich im Nachhinein doch noch irgendwie auf die mündliche Vereinbarung berufen kann 

0

Was möchtest Du wissen?