Wer weiß Rat bei Asthmaspray?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Rufe dich einfach beim Arzt an und Frage wofür er dir das Spray gegeben hat. Normalerweise bekommt man als Betroffener von Arzt alles genau erklärt, da man schon wissen muss wofür man das bekommen hat und wann man es anwenden soll. 

Ich finde es seltsam, daß Dein Arzt Dir nicht haargenau erklärt hat, wofür Du 3 x mal Tag so ein Medikament nehmen sollst. Zwar ist es nicht gesagt, daß das jetzt dauerhaft so wein wird, denn viele Beschwerden klingen auch wieder ab, aber man sollte doch schon wissen, was man weshalb zu sich nimmt.

Ruf nochmals bei Deinem Arzt an und frage ihn, das wäre mir in jedem Fall sicherer.

Hallo Florella,

Ich finde, dass die Ärztin mehr Verantwortung hätte zeigen müssen.  Asthmamedikamente können ja süchtig machen. Eine Atemtechnik wie Bauchatmung hat eine gewisse Wirkung bei Asthma.  Falls Sie es doch mit Asthma zu tun haben, empfehle ich folgende Methode..  Ich bin selbst erfahrener Asthmatiker und schalte Anzeichen von Asthma durch Anspannen der Oberlippe aus.  Siehe das Video von Herrn M.R.Gach 

an. Hier wird durch Druck an. eine Stelle  (Vitalpunkt bzw, Akupunkt ) zwischen Nase und Oberlippe die Atmung per Reflex befreit   und Strammhalten derLippe tut es auch. Früher war ich bei dem Pollenflug völlig hilflos und konnte  einen drohenden Anfall bloß durch Bauchatmung vermeiden. Ich empfehle allen Asthmatikern das Einüben der Nasenatmung mit

einer strammen Oberlippe.(siehe Bildchen)

 

Das sollte zur Gewohnheit gemacht werden, um das Leiden natürlich zu besiegen..Ich zähle mich als geheilt..

 

Angesichts der Reflexwirkung ist das wirklich so erstaunlich? LG Richard Friedel

Stramme Oberlippe - (Arzt, Asthma, asthmaspray)

Was möchtest Du wissen?