Wer weiss näheres über die Cherubim?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die vier Cherube sind offenbar sehr mächtige Wesen mit je 4 verschiedenartigen Gesichtern mit je 4 Flügeln und je einem Rad neben jedem Cherub, deren Rad voller Augen ist und einer menschenähnlichen Hand unter den Flügeln. Siehe Hesekiel Kapitel 10. Sie wurden im Garten Eden von Gott als Wächter eingesetzt um den Baum des Lebens zu bewachen. Offensichtlich sind es dienstbare Geister mit sehr hoher Rangordnung. Die Cherube über der Bundeslade sympolisieren diese als Hüter der Gesetzestafeln der 10 Gebote. Wir verstehen die Aufgabe der Cherube nocht nicht zur Gänze jedoch wird die ganze Bedeutung der Cherube schon bald uns offenbar werden. Halleluja!

Hallo Indigo,

Cherub ist ein Engel von hohem Rang, das besondere Aufgaben hat und sich von der Klasse der Seraphe unterscheidet. Die erste von 91 Stellen, an denen die Bibel Cherube erwähnt, ist 1. Mose 3:24, wo gezeigt wird, daß Gott, nachdem er Adam und Eva aus Eden vertrieben hatte, am O-Eingang des Gartens Cherube (hebr.: keruvím) mit der flammenden Klinge eines Schwertes aufstellte, um „den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen“. Ob es mehr als zwei Cherube waren, wird nicht gesagt.

Darstellungen von Cheruben gehörten zu der Ausstattung der Stiftshütte, die in der Wildnis errichtet wurde. Über den beiden Enden des Deckels der Bundeslade erhoben sich zwei Cherube aus getriebenem Gold. Die Gesichter einander zugekehrt, beugten sie sich in anbetender Stellung gegen den Deckel nieder. Sie hatten je zwei nach oben ausgebreitete Flügel, die den Deckel beschirmten (2Mo 25:10-21; 37:7-9). Ferner waren die inneren Zelttücher der Stiftshütte und der Vorhang, der das Heilige vom Allerheiligsten trennte, mit gestickten Cheruben verziert (2Mo 26:1, 31; 36:8, 35).

Diese Cherube waren keine grotesken Figuren, die — wie einige behaupten — den riesigen geflügelten Götterbildern glichen, die von heidnischen Nachbarvölkern verehrt wurden. Nach dem einmütigen Zeugnis der alten jüdischen Tradition (die Bibel sagt nichts darüber) hatten sie Menschengestalt und waren Kunstwerke von vollendeter Schönheit, Darstellungen herrlicher Engelgeschöpfe, die ganz genau nach dem „Muster“, das Moses von Jehova selbst empfangen hatte, gemacht worden waren (2Mo 25:9). Der Apostel Paulus bezeichnet sie als „die herrlichen Cherube“, die den Sühnedeckel überschatteten (Heb 9:5). Diese Cherube veranschaulichten in Wirklichkeit die Gegenwart Jehovas: „Und ich will mich dort bei dir einfinden und mit dir reden von der Stelle aus über dem Deckel, von der Stelle zwischen den beiden Cheruben, die auf der Lade des Zeugnisses sind“ (2Mo 25:22; 4Mo 7:89). Daher wurde von Jehova gesagt, er habe „seinen Sitz auf [oder: zwischen] den Cheruben“ (1Sa 4:4; 2Sa 6:2; 2Kö 19:15; 1Ch 13:6; Ps 80:1; 99:1; Jes 37:16).

In symbolischem Sinne dienten die Cherube als „Darstellung des Wagens“ Jehovas, auf dem er einherfuhr (1Ch 28:18), und ihre Flügel waren ein Sinnbild für Schutz und Schirm sowie für schnelle Fortbewegung.

Die ausführlichen Baupläne für den prachtvollen Tempel Salomos sahen für das Allerheiligste zwei riesige Cherube vor. Sie waren aus Ölbaumholz hergestellt und mit Gold überzogen, und jeder war zehn Ellen (4,5 m) hoch. Sie standen beide, das Gesicht nach O gewandt, auf einer von N nach S durch die Mitte des Raumes verlaufenden gedachten Linie. Obwohl sie zehn Ellen voneinander entfernt standen, berührten sich die ausgestreckten Flügel in der Mitte des Raumes und beschirmten so die darunterstehende Bundeslade und ihre Stangen. Mit den äußeren Flügeln berührten sie die N- bzw. S-Mauer. Die ausgestreckten Flügel der Cherube füllten somit den ganzen 20 Ellen breiten Raum aus.

Geschnitzte, mit Gold überzogene Cherubfiguren schmückten zudem die Wände und Türen des Tempels. Auch die Seitenwände der kupfernen Fahrgestelle für die Wasserbecken waren mit Cheruben verziert (1Kö 6:23-35; 7:29-36; 8:6, 7; 1Ch 28:18; 2Ch 3:7, 10-14; 5:7, 8). Desgleichen waren die Wände und Türen des Tempels, den Hesekiel in einer Vision sah, mit geschnitzten Cheruben verziert (Hes 41:17-20, 23-25). Hesekiel berichtet ferner über einige Visionen, in denen er eine ungewöhnliche Art von sinnbildlichen Cheruben sah. Zunächst bezeichnet er sie als „lebende Geschöpfe“ (Hes 1:5-28), doch später nennt er sie „Cherube“ (Hes 9:3; 10:1-22; 11:22). In diesen Visionen sind die Cherube aufs engste mit der herrlichen Persönlichkeit Jehovas verbunden und stehen ihm ständig zu Diensten.

Wie aus diesem prophetischen Buch hervorgeht, wurde Hesekiel auch aufgefordert, „ein Totenklagelied . . . über den König von Tyrus“ anzuheben. In diesem Lied bezeichnet er den König von Tyrus als einen herrlichen schirmenden Cherub, der sich einst „in Eden, dem Garten Gottes“, befand, der aber von seiner Schönheit entblößt und zu Asche auf der Erde gemacht wurde. „Dies ist, was der Souveräne Herr Jehova gesprochen hat: ‚. . . Du bist der gesalbte Cherub, der schirmende, und ich habe dich eingesetzt. Auf dem heiligen Berg Gottes befandest du dich. Inmitten feuriger Steine wandeltest du umher. Du warst untadelig in deinen Wegen von dem Tag deiner Erschaffung an, bis Ungerechtigkeit an dir gefunden wurde. . . . ich werde dich entweihen, hinweg vom Berg Gottes, und ich werde dich vernichten, o Cherub, du schirmender [o schirmender (schützender) Cherub, Vg]‘ “ (Hes 28:11-19).

LG

JensPeter

Hallo JensPeter,

sehr ausführlich und aus der einzigen authentischen Quelle gut belegt. DH !!



3

Folgendes nach vier Jahren zur Ergänzung:

Vielen ist bekannt:

1. Mose 3:24 Und so trieb er den Menschen hinaus und stellte im Osten des Gartens Ẹden die Chẹrube auf und die flammende Klinge eines sich fortwährend drehenden Schwertes, um den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen.

Der Baum steht für die Zusage des ewigen Lebens. Das hatten beide verloren. 

Welche Macht hat ein einziger Engel?

2. Könige 19:35 Und es geschah in jener Nacht, daß der Engel Jehovas dann auszog und hundertfünfundachtzigtausend im Lager der Assyrer niederschlug. Als man früh am Morgen aufstand, nun, da waren sie alle tot, Leichname. 

Solche Macht hat ein Engel! Und ein Cherub ist im Rang - und somit in der Machtfülle höher gestellt. 

Vor dem "Eingang" Edens standen zu Beginn nur zwei Menschen die aus dem Staub der Erde gemacht wurden. Selbst wenn später die Kinder und Kindeskinder von Adam und Eva hinzukommen würden, wären dafür wirklich zwei Cherube, eine solch geballte Macht erforderlich?

Satan hatte durch die Schlange zur Frau  gesagt:

1. Mose 3:4 . . .Darauf sprach die Schlange zur Frau: „Ihr werdet ganz bestimmt nicht sterben. 

Das sagte (oder versprach?) Satan im Widerstand gegen Jehova Gott. 

Wie aus dem oben zitierten Bibelvers hervorgeht befand sich der gefallene Engel Satan im Rang eines Cherubs:

Hesekiel 28:14 Du bist der gesalbte Cherub, der schirmende, und ich habe dich [ein]gesetzt. Auf dem heiligen Berg Gottes befandest du dich.. . .

Zu "beschirmen" bedeutet die gesamte Erde nebst allem was sich darauf befindet, zu beschützen. Dinge, die weit weit über menschliches Vermögen hinaus gehen. 

Solche Machtfülle hatte und hat Satan.

Das wird demnach er wichtige Grund sein, warum seinerzeit zwei, in Ausstattung und Stärke "vergleichbare" (ursprünglich vom gleichen Rang) Cherube aufgestellt wurden (Überzahl)! Es konnte Satan nicht gestattet werden an dem Beschluss Jehovas irgend etwas zu ändern. Der Weg zum ewigen Lebe würde würde erst später, durch das Blut Jesu ermöglicht werden dürfen.

Beste Grüße

JensPeter

4
@JensPeter

Noch ein Gedanke, warum zwei so mächtige Cherube den Baum des Lebens im Garten Eden bewachten:

Wegen selbst einer Million Menschen wäre ein Engel ausreichend. Jehova Gott hat jedoch etwas anderes voraus gesehen:

Satan hätte zur Frau in Eden ja auch sagen können "Nimm von der Frucht und gehe danach sogleich zum Baum des Lebens und nimm davon!"

Satan jedoch will die Menschheit vernichten oder durch etwas ersetzen, was ihm gefällt. Seinerzeit war er nah dran:

1. Mose 6:1 Nun geschah es, als die Menschen auf der Oberfläche des Erdbodens zahlreich zu werden anfingen und ihnen Töchter geboren wurden, 2 daß dann die Söhne des [wahren] Gottes die Töchter der Menschen zu beachten begannen [und gewahrten], daß sie gut aussahen; und sie nahmen sich dann Frauen, nämlich alle, die sie erwählten. 

Gefallene Engel nahmen sich Frauen und zeugten die Fäller (Nephilim):

1. Mose 6:4 Die Nẹphilim befanden sich in jenen Tagen auf der Erde und auch danach, als die Söhne des [wahren] Gottes weiterhin mit den Töchtern der Menschen Beziehungen hatten und sie ihnen Söhne gebaren; sie waren die Starken, die vor alters waren, die Männer von Ruhm.

Ja, diese warn sehr stark und mächtig, viel stärker als Menschen.

Das sie jedoch menschliche Mütter hatten waren sie sterblich. und ihre Lebensspanne war begrenzt. 

Was wäre nun passiert den die Fäller Zugriff auf den Baum des Lebens gehabt hätten! Nicht auszudenken. 

Gegen Satan, die gefallenen Engel und die Fäller, dafür mussten zwei Cherube her um den Baum des Lebens zu bewachen. Solche Macht und Stärke galt nicht dem sterblichen Menschen.

Heute übrigens würden wir das sich fortwährend drehende flammende Schwert vermutlich als eine Laserwaffe oder so ähnlich bezeichnen. 

Das zur weitern Vertiefung und Überlegung.

Beste Grüße

JensPeter

6

Ein Engelgeschöpf von hohem Rang, das besondere Aufgaben hat und sich von der Klasse der Seraphe unterscheidet. Die erste von 91 Stellen, an denen die Bibel Cherube erwähnt, ist 1. Mose 3:24, wo gezeigt wird, daß Gott, nachdem er Adam und Eva aus Eden vertrieben hatte, am O-Eingang des Gartens Cherube (hebr.: keruvím) mit der flammenden Klinge eines Schwertes aufstellte, um „den Weg zum Baum des Lebens zu bewachen“. Ob es mehr als zwei Cherube waren, wird nicht gesagt Diese Cherube waren keine grotesken Figuren, die — wie einige behaupten — den riesigen geflügelten Götterbildern glichen, die von heidnischen Nachbarvölkern verehrt wurden. Nach dem einmütigen Zeugnis der alten jüdischen Tradition (die Bibel sagt nichts darüber) hatten sie Menschengestalt und usw.

Also wenn du nur die Bibel als Quelle zu Grunde legst dann findest du die Erwähnung der Cherubim 90 mal. Aus all diesen Fragmenten lässt sich da schon ein gutes Bild erkennen. Allerdings gibt es nicht nur die Bibel. Ausserdem gibt es viele verschiedene Arten der Bibel die in der Übersetzung alle etwas abweichen. Wenn du darüber hinaus noch Quellen kennst wäre ich dir dankbar.

0

Das und die benachbarten Kapitel habe ich bisher aus der Bibel.

  1. Mose 3,24: und trieb Adam aus und lagerte vor den Garten Eden die Cherubim mit dem bloßen, hauenden Schwert, zu bewahren den Weg zu dem Baum des Lebens.

  2. Mose 25,18: Und du sollst zwei Cherubim machen von getriebenem Golde zu beiden Enden des Gnadenstuhls,

  3. Mose 25,19: daß ein Cherub sei an diesem Ende, der andere an dem andern Ende, und also zwei Cherubim seien an des Gnadenstuhls Enden.

  4. Mose 25,20: Und die Cherubim sollen ihr Flügel ausbreiten von oben her, daß sie mit ihren Flügeln den Gnadenstuhl bedecken und eines jeglichen Antlitz gegen das des andern stehe; und ihre Antlitze sollen auf den Gnadenstuhl sehen.

  5. Mose 25,22: Von dem Ort will ich mich dir bezeugen und mit dir reden, nämlich von dem Gnadenstuhl zwischen den zwei Cherubim, der auf der Lade des Zeugnisses ist, alles, was ich dir gebieten will an die Kinder Israel.

  6. Mose 26,1: Die Wohnung sollst du machen von zehn Teppichen, von gezwirnter, weißer Leinwand, von blauem und rotem Purpur und von Scharlach. Cherubim sollst du daran machen von kunstreicher Arbeit.

  7. Mose 26,31: Du sollst einen Vorhang machen von blauem und rotem Purpur, Scharlach und gezwirnter weißer Leinwand; und sollst Cherubim daran machen von kunstreicher Arbeit.

  8. Mose 36,8: Also machten alle weisen Männer nter den Arbeitern am Werk die Wohnung, zehn Teppiche von gezwirnter weißer Leinwand, blauem und rotem Purpur und Scharlach, und Cherubim daran von kunstreicher Arbeit.

  9. Mose 36,35: Und machte den Vorhang mit dem Cherubim daran künstlich von blauem und rotem Purpur, Scharlach und gezwirnter weißer Leinwand.

  10. Mose 37,7: Und machte zwei Cherubim von getriebenem Golde an die zwei Enden des Gnadenstuhls,

  11. Mose 37,9: Und die Cherubim breiteten ihre Flügel aus von obenher und deckten damit den Gnadenstuhl; und ihre Antlitze standen gegeneinander und sahen auf den Gnadenstuhl.

  12. Samuel 4,4: Und das Volk sandte gen Silo und ließ von da holen die Lade des Bundes des HERRN Zebaoth, der über den Cherubim sitzt. Und es waren da die zwei Söhne Elis mit der Lade des Bundes Gottes, Hophni und Pinehas.

  13. Samuel 6,2: und machte sich auf und ging hin mit allem Volk, das bei ihm war, gen Baal in Juda, daß er die Lade Gottes von da heraufholte, deren Name heißt: Der Name des HERRN Zebaoth wohnt darauf über den Cherubim.

  14. Koenige 6,23: Er machte auch im Chor zwei Cherubim, zehn Ellen hoch, von Ölbaumholz.

  15. Koenige 6,25: Also hatte der andere Cherub auch zehn Ellen, und war einerlei Maß und einerlei Gestalt beider Cherubim;

  16. Koenige 6,27: Und er tat die Cherubim inwendig ins Haus. Und die Cherubim breiteten ihre Flügel aus, daß eines Flügel rührte an diese Wand und des andern Cherubs Flügel rührte an die andere Wand; aber mitten im Hause rührte ein Flügel an den andern.

  17. Koenige 6,28: Und er überzog die Cherubim mit Gold.

  18. Koenige 6,29: Und an allen Wänden des Hauses um und um ließ er Schnitzwerk machen von ausgehöhlten Cherubim, Palmen und Blumenwerk inwendig und auswendig.

  19. Koenige 6,32: und ließ Schnitzwerk darauf machen von Cherubim, Palmen und Blumenwerk und überzog sie mit goldenen Blechen.

  20. Koenige 6,35: und machte Schnitzwerk darauf von Cherubim, Palmen und Blumenwerk und überzog es mit Gold, genau wie es eingegraben war.

  21. Koenige 7,29: Und an den Seiten zwischen den Leisten waren Löwen, Ochsen und Cherubim. Und die Seiten, daran die Löwen und Ochsen waren, hatten Leisten oben und unten, dazu herabhängende Kränze.

  22. Koenige 7,36: Und er ließ auf die Fläche der Seiten und Leisten graben Cherubim, Löwen und Palmenbäume, nach dem auf jeglichem Raum war, und Kränze ringsumher daran.

  23. Koenige 8,6: Also brachten die Priester die Lade des Bundes des HERRN an ihren Ort, in den Chor des Hauses, in das Allerheiligste, unter die Flügel der Cherubim.

  24. Koenige 8,7: Denn die Cherubim breiteten die Flügel aus an dem Ort, da die Lade stand, und bedeckten die Lade und ihre Stangen von obenher.

  25. Koenige 19,15: und betete vor dem HERRN und sprach: HERR, Gott Israels, der du über dem Cherubim sitzest, du bist allein Gott über alle Königreiche auf Erden, du hast Himmel und Erde gemacht.

  26. Chronik 13,6: Und David zog hinauf mit ganz Israel gen Baala, nach Kirjath-Jearim, welches liegt in Juda, daß er von da heraufbrächte die Lade Gottes, des HERRN, der auf dem Cherubim sitzt, da der Name angerufen wird.

  27. Chronik 28,18: und für den Räucheraltar vom allerlautersten Golde sein Gewicht, auch ein Vorbild des Wagens, nämlich der goldenen Cherubim, daß sie sich ausbreiteten und bedeckten oben die Lade des Bundes des HERRN.

  28. Chronik 3,7: Und überzog das Haus, die Balken und die Schwellen samt seinen Wänden und Türen mit Gold und ließ Cherubim schnitzen an die Wände.

  29. Chronik 3,10: Er machte auch im Hause des Allerheiligsten zwei Cherubim nach der Bildner Kunst und überzog sie mit Gold.

  30. Chronik 3,11: Und die Länge der Flügel an den Cherubim war zwanzig Ellen, daß ein Flügel fünf Ellen hatte und rührte an die Wand des Hauses und der andere Flügel auch fünf Ellen hatte und rührte an den Flügel des andern Cherubs.

  31. Chronik 3,13: daß diese Flügel der Cherubim waren ausgebreitet zwanzig Ellen weit; und sie standen auf ihren Füßen, und ihr Antlitz war gewandt zum Hause hin.

  32. Chronik 3,14: Er machte auch einen Vorhang von blauem und rotem Purpur, von Scharlach und köstlichem weißen Leinwerk und machte Cherubim darauf.

  33. Chronik 5,7: Also brachten die Priester die Lade des Bundes des HERRN an ihre Stätte, in den Chor des Hauses, in das Allerheiligste, unter die Flügel der Cherubim,

  34. Chronik 5,8: daß die Cherubim ihre Flügel ausbreiteten über die Stätte der Lade; und die Cherubim bedeckten die Lade und ihre Stangen von obenher.

Psalmen 80,2: Du Hirte Israels, höre, der du Joseph hütest wie Schafe; erscheine, der du sitzest über dem Cherubim!

Psalmen 99,1: Der HERR ist König, darum zittern die Völker; er sitzt auf den Cherubim, darum bebt die Welt.

Jesaja 37,16: HERR Zebaoth, du Gott Israels, der du allein über dem Cherubim sitzest, du bist allein Gott über alle Königreiche auf Erden, du hast Himmel und Erde gemacht.

Hesekiel 10,1: Und ich sah, und siehe, an dem Himmel über dem Haupt der Cherubim war es gestaltet wie ein Saphir, und über ihnen war es gleich anzusehen wie ein Thron.

Hesekiel 10,2: Und er sprach zu dem Mann in der Leinwand: Gehe hin zwischen die Räder unter den Cherub und fasse die Hände voll glühender Kohlen, so zwischen den Cherubim sind, und streue sie über die Stadt. Und er ging hinein, daß ich's sah, da er hineinging.

Hesekiel 10,3: Die Cherubim aber standen zur Rechten am Hause, und die Wolke erfüllte den innern Vorhof.

Hesekiel 10,5: Und man hörte die Flügel der Cherubim rauschen bis in den äußeren Vorhof wie eine mächtige Stimme des allmächtigen Gottes, wenn er redet.

Hesekiel 10,6: Und da er dem Mann in der Leinwand geboten hatte und gesagt: Nimm Feuer zwischen den Rädern unter den Cherubim! ging er hinein und trat neben das Rad.

Hesekiel 10,7: Und der Cherub streckte seine Hand heraus zwischen den Cherubim zum Feuer, das zwischen den Cherubim war, nahm davon und gab's dem Mann in der Leinwand in die Hände; der empfing's und ging hinaus.

Hesekiel 10,8: Und es erschien an den Cherubim gleichwie eines Menschen Hand unter ihren Flügeln.

Hesekiel 10,9: Und ich sah, und siehe, vier Räder standen bei den Cherubim, bei einem jeglichen Cherub ein Rad; und die Räder waren anzusehen gleichwie ein Türkis

Hesekiel 10,15: Und die Cherubim schwebten empor. Es ist eben das Tier, das ich sah am Wasser Chebar.

Hesekiel 10,16: Wenn die Cherubim gingen, so gingen die Räder auch neben ihnen; und wenn die Cherubim ihre Flügel schwangen, daß sie sich von der Erde erhoben, so lenkten sich die Räder auch nicht von Ihnen.

Hesekiel 10,18: Und die Herrlichkeit des HERRN ging wieder aus von der Schwelle am Hause des HERRN und stellt sich über die Cherubim.

Hesekiel 10,19: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel und erhoben sich von der Erde vor meinen Augen; und da sie ausgingen, gingen die Räder neben ihnen. Und sie traten zum Tor am Hause des HERRN, gegen Morgen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

Hesekiel 10,20: Das ist das Tier, das ich unter dem Gott Israels sah am Wasser Chebar; und ich merkte, das es Cherubim wären,

Hesekiel 11,22: Da schwangen die Cherubim ihre Flügel, und die Räder gingen neben ihnen, und die Herrlichkeit des Gottes Israels war oben über ihnen.

Hesekiel 41,18: Und am ganzen Hause herum waren Cherubim und Palmlaubwerk zwischen die Cherubim gemacht.

Hesekiel 41,20: Vom Boden an bis hinauf über die Tür waren die Cherubim und die Palmen geschnitzt, desgleichen an der Wand des Tempels.

Hesekiel 41,25: Und waren auch Cherubim und Palmlaubwerk daran wie an den Wänden. Und ein hölzerner Aufgang war außen vor der Halle.

Hebraeer 9,5: obendarüber aber waren die Cherubim der Herrlichkeit, die überschatteten den Gnadenstuhl; von welchen Dingen jetzt nicht zu sagen ist insonderheit.

0

Wer hat die Bibel geschrieben bzw. Zusammengefasst?

Hallo Leute,

ist vielleicht ne Wissenslücke, aber ich finde im Wiki schon nichts. Weiß jemand WER die Bibel (die originale, das unikat ;-) ) eigentlich geschrieben bzw. die schriften in einem Buch zusammengefasst hat...

Ich bin nicht religiös, aber als mich das jemand gefragt hat wurde ich schön daran interessiert. Dachte das wär ne gute frage für gutefrage... ^^

...zur Frage

Wer ist die Mutter von Mitsuki?

Gibt es schon Theorien oder Informationen wer die Frau von Orochimaru sein könnte / war?

...zur Frage

Orvieto in Italien. Wer hat Infos?

Hallo, ich suche Informationen über Orvieto (Umbrien). Wer kennt Seiten, die sich eingehend mit der Geschichte der Stadt beschäftigen? NICHT Wikipedia! Erstens kenne ich Wikipedia selbst, zweitens widerspricht sich (wie schon fast üblich) Wikipedia in den verschiedenen Sprachen. Gerne auch Informationen über Umbrien allgemein.

...zur Frage

Wenn Gotter "der Vater" der Engel ist, wer ist "die Mutter"?

Wenn Gotter "der Vater" der Engel ist, wer ist "die Mutter"?

Ich habe verschiedene einträge zu "Sophia" gefunden, diese war aber immer in der Esoterik vertreten. Und da ich weder Bibel, noch Koran fest bin, und mich auch in weiteren Religionen nur mangelhaft mit den Schriften und dem Glauben auskenne, frage ich jetzt einfach mal euch.

Gibt es eine Mutter der Engel?

Ich freue mich über jede produktive und meiner Frage dienlichen antwort.

LG Liska

...zur Frage

Wie lange existiert die Erde?

Wer oder wie oder was kann beweisen, wie lange die Erde bzw. wir Menschen schon existieren?

Wenn wir länger als 2000 Jahre existieren, warum kamen dann die Abrahamitischen Religionen (Islam, Christentum, Judentum) erst später?

Wenn man die Existenz von Menschen beweisen kann, die eindeutig lange vor 2000 Jahren gelebt haben, warum erhielten diese Menschen nicht die "Schriften"?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?