wer weiss das ganz genau?ab welchen einkommen bekommt man vom Sozialamt /

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Grundlage für diese Leistung ist SGB XII § 70 Hilfe zur Weiterführung des Haushalts

(1) Personen mit eigenem Haushalt sollen Leistungen zur Weiterführung des Haushalts erhalten, wenn keiner der Haushaltsangehörigen den Haushalt führen kann und die Weiterführung des Haushalts geboten ist. Die Leistungen sollen in der Regel nur vorübergehend erbracht werden. Satz 2 gilt nicht, wenn durch die Leistungen die Unterbringung in einer stationären Einrichtung vermieden oder aufgeschoben werden kann.

(2) Die Leistungen umfassen die persönliche Betreuung von Haushaltsangehörigen sowie die sonstige zur Weiterführung des Haushalts erforderliche Tätigkeit.

A) Wird diese Leistung dem Grunde nach bewilligt, wird berechnet, was sie kostet.

B) Dieser Preis kommt hinzu zum normalen - rechnerischen - Bedarf an Sozialhilfe. Der beträgt bei Singles derzeit 382,- plus angemessene Warmmiete.

Aus der ganzen Summe von A und B ergibt sich der rechnerische Gesamt-Bedarf.

C) Dieser wird dem (bereinigten) Einkommen gegenüber gestellt, das man zur Verfügung hat. Was dann noch an Bedarf übrig bleibt, wird überwiesen als Sozialhilfe.

Falls die sonstigen Voraussetzungen stimmen (Vermögen, mitwohnende Verwandte, Unterhalts-Ansprüche usw.), wird der ermittelte Rest-Bedarf (A + B - C) übernommen für die Haushaltshilfe.

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haishaltshilfe ist möglich: von der KK bei einer Krankheit, von der Pflegekase bei einer pflegestufe, von der Sozailhilfe, wenn man keines von beiden bekommt und nicht in der Lage ist, den Haushalt selber zu machen. Kannst du schildern, wie du gehindert bist den haushalt zu machne? mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die haushaltshilfe richtet sich zunächst nach dem bedarf. wenn es eine krankenkassenleistung ist oder nur so??

nach deiner frage nach 'arm muss man sein' denke ich, du willst eher eine unterstützung als dass du aus krankheitsgründen auf jeden fall jemanden benötigst.

klär das mit deiner krankenkassse. oder stell deine frage vielleicht etwas genauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mal eine Rückfrage was für eine Behinderung hast du den? In der Regel bekommt ein Mensch mit Behinderung keine Haushaltshilfe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sonnig0815
01.07.2013, 19:14

Ähm... das hätte ich gerne näher erklärt?!? Ein Mensch MIT Behinderungen bekommt keine Haushaltshilfe? Wer denn dann? Einer OHNE Behinderung? Oder meinst Du vielleicht, dass es auf den Grad der Behinderung ankommt?

0

Wofür wird die Haushaltshilfe benötigt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?