Wer waschte beim letzen Abendmahl jesus füße?

4 Antworten

Hallo wessenswunder14,

Den Bericht darüber, wie und warum Jesus seinen Jüngern die Füße wusch, steht in Joh13,1-15 (hier HFA). Die Verse habe ich Dir kopiert und alle Stellen, die zeigen, wer wem die Füße wusch, in Fettdruck gesetzt.

Du wirst vielleicht mit Erstaunen feststellen, dass nur einer wusch, und das war - Jesus

 

1 Am Vorabend des Passahfestes wusste Jesus, dass nun die Zeit gekommen war, diese Welt zu verlassen und zum Vater zurückzukehren. Er hatte die Menschen geliebt, die zu ihm gehörten, und er hörte nicht auf, sie zu lieben.2 An diesem Abend aß Jesus zusammen mit seinen Jüngern. Der Teufel hatte Judas, den Sohn von Simon Iskariot, schon zum Verrat an Jesus verführt.3 Jesus aber wusste, dass der Vater ihm alles in die Hand gegeben hatte, dass er von Gott gekommen war und zu ihm zurückkehren würde.4 

Da stand er vom Tisch auf, legte sein Obergewand ab und band sich ein Tuch aus Leinen um.5 Er goss Wasser in eine Schüssel und begann, seinen Jüngern die Füße zu waschen und mit dem Tuch abzutrocknen.6 Als er zu Simon Petrus kam, wehrte dieser ab: "Herr, wie kommst du dazu, mir die Füße zu waschen!"7 Jesus antwortete ihm: "Das verstehst du jetzt noch nicht. Aber später wirst du es verstehen."8 Doch Petrus blieb dabei: "Niemals sollst du mir die Füße waschen!" Worauf Jesus erwiderte: "Wenn ich dir nicht die Füße wasche, gehörst du nicht zu mir."9 Da sagte Petrus: "Herr, dann wasch mir nicht nur die Füße, sondern auch die Hände und das Gesicht!"

10 Jesus antwortete: "Wer gebadet hat, der ist ganz rein. Ihm braucht man nur noch den Straßenstaub von den Füßen zu waschen. Ihr seid alle rein - außer einem."11 Jesus wusste nämlich, wer ihn verraten würde. Deshalb sagte er: "Ihr seid nicht alle rein."

12 Nachdem Jesus ihnen die Füße gewaschen hatte, zog er sein Obergewand wieder an, kehrte zu seinem Platz am Tisch zurück

und fragte seine Jünger: "Versteht ihr, was ich eben getan habe?13 Ihr nennt mich Meister und Herr. Das ist auch richtig so, denn ich bin es.

14 Wie ich, euer Meister und Herr, euch jetzt die Füße gewaschen habe, so sollt auch ihr euch gegenseitig die Füße waschen.15 Ich habe euch damit ein Beispiel gegeben, dem ihr folgen sollt. Handelt ebenso!

Jesus Christus wusch seinen Aposteln die Füße, um ihnen dadurch eine Lehre zu erteilen und um ‘ein Beispiel zu geben’, nicht um eine Zeremonie einzuführen. Sie sollten einander dienen und für die Gemeinschaft auch niedere Dienste verrichten.

Eine gute Antwort, Kompliment.

4

Hallo,

die Pointe dieser Geschichte ist, daß Jesus als der Meister die Füße seiner Jünger gewaschen hat. Normalerweise wäre es umgekehrt gewesen.

Das Ganze war eine zeichenhafte Handlung, die zeigen soll, daß im Reich Christi die gewohnten Hierarchien nicht gelten.

Wenn sogar Jesus als der Herr seinen Jüngern die Füße wäscht, um wieviel mehr sollen seine Anhänger einander dienen?

Nachzulesen ist dies im Johannesevangelium, Kapitel 13.

Wer Jesus die Füße gewaschen hat, ist nicht überliefert - wahrscheinlich hat er sie sich selbst gewaschen.

Herzliche Grüße,

Willy

Die Frage ist nicht unberechtigt, denn wenn Jesus den Jüngern die Füße wusch, wie es im Neuen Testament steht, dann könnte man annehmen, dass auch einer seiner Jünger ihm die Füße gewaschen hat. Aber das steht nicht in der Bibel und zwar bewusst nicht, denn sonst hätte die Geschichte der Fußwaschung beim letzten Abendmahl eine andere Bedeutung. Gerade dadurch, dass Jesus anderen Menschen die Füße wusch und nicht ihm diese gewaschen wurden, macht seine Stellung der Menschen gegenüber deutlich. Die Sitte der Fußwaschung bedeutet, dass der, der einem anderen die Füße wäscht Rang mäßig unter ihm steht, sich ganz nach unten begibt und den anderen durch die Fußwaschung hohe Achtung entgegenbringt und das war auch die Absicht von Jesus seinen Jüngern gegenüber.

Also bleibt die Frage offen: Wurden auch Jesus die Füße gewaschen? Wenn er es überhaupt zugelassen hätte, wer hätte dieses getan?

Was möchtest Du wissen?