Wer war schuld und wieso hassen sich Albaner und Serbien?

5 Antworten

Schuld sind einzig die Österreicher, hätten sie die damals am Krimkrieg auf seiten Russlands beteiligt hätten sie zur Belohnung Bosnien und Serbien bekommen und der Ganze Unsinn, wie auch Weltkrieg Nr. 1 wären uns mit einiger Wahrscheinlichkeit ersprart geblieben. ;-)

Im Kosovo lebte bis Anfang des 20. Jahrhunderts eine Serbische Mehrheit. Den Staat Serbien gab es schon im 13. Jahrhundert( dort das erstemal erwähnt worden), während Albanien erst als Provinz etwa 1800 und dann als Staat auftauchte( entstanden nach den Balkankriegen 1912). Die Geburtenrate im Kosovo war bei den Albanern um das 2-3 fache höher als die der Serbien, sodass schließlich nach dem 2. Weltkrieg das erstmal klar war das die Albaner die Mehrheit bildeten.

Die Hohe Geburtenrate seitens der Albaner beruht auf rückständigkeit und dem Islam. Während bei den serben die Moderne übernommen wurde, blieben die Albaner bei ihrem teils Mittelalterlichen Ansichten bezüglich Kinderplanung und Weltansicht. Während der Zeit Von Jugoslawien wurde dem Kosvo immer wieder Rechte zugestanden und dann wieder entnommen so das die serbische Provinz immer ein spannungsfeld blieb.

Nach dem Tod von Tito und den Jugoslawienkrieg Anfang der 90er; bildeten sich im islamisch-albanischen Teil des Kosovos Unabhängigkeitsbestrebungungen. Die Orthodoxen Serbien wollten weiterhin der Republik Serbien angehören was zu einer Krise im Kosovo führte. Dies nutzte der serbische Präsident Milosevic zu seinen Gunsten und versprach den Serben im Kosovo sie vor weiteren Repressalien vor den Kosovoalbanern Zu schützen während die albanische Führung das gleiche mit den Ihrigen tat.

Fakt ist, dass serbische Bewohner des Kosovos systematisch von den Albanern vertrieben und enteignet wurden.

Die Albaner stellten nun durch überproportionale Geburtenraten und den Vertriebenen Serben eine sichtbare Mehrheit von etwa 58% des kosovos. Milosevic nutzte es für seinen machtausbau und befahl der serbischen Polizei die Kosovarisch-Albanische Terrororganisation UCR zu bekämpfen welche in den Jugokriegen aufgestellt wurde.

. Nun begann der Kosovokrieg in welchen sich sehr rasch zeigte das die UCR und teile der Sympathisierenden Albanischen Armee der Serbischen Armee haushoch unterlegen war. Es begannen Racheakte der serbischen Streitkräfte in Form von Massakern und Verfolgungen der Albanischen Bevölkerung.

So griff die NATO OHNE(!!!) UN-Mandat aufseiten der Albaner in den Krieg ein um in erster Linie den russischen Einfluss und danach die massaker zu beenden. Nachdem die Serbien ihre Niederlage gegen die mächtige NATO durch heftige bombardements eingestehen musste zogen sich die noch ungeschlagenen Serbischen Truppen aus dem Kosovo zurück. Der Krieg war zu Ende , Milosevic wurde 2000 gestürzt und im Jahr 2008 Wurde der Kosovo von etwa 2/3 der UNO Staaten anerkannt, was bis heute völkerrechtlich umstritten ist.

Klar ist: Staaten können sich nicht einfach abspalten und sich für unabhängig erklären, siehe Katalonien und Kurdistan, andererseits dürfen Massaker auf beiden Seiten nicht geduldet werden.

Albaner mögen schlicht keine Serben wegen dem Kosovokonflikt und der unterschiedlichen Religion.

die Serben mögen Die Albaner nicht, da sie mehrheitlich muslimisch sind, den Kosovo praktisch entwendet haben und diese sich an die NATO gewendet haben ohne einzugestehen, das sie Terrororganisationen auf serbischen Boden unterhalten haben.

das schlimme heutzutage ist, dass nicht mehr die alten sondern die jungen Menschen beider Länder (Alb.+Srb) ihre Abneigung darlegen.

Neutra igfra du bist nicht neotral du bist serbe nicht verstecken

0

Es ist so eine Sache..

Die Albaner waren deutlich früher auf dem Balkan als die Slawen und die Gebiete dort gehörten den Albanern. Im 7 Jahrhundert sind die Slawen in den Balkan gezogen und haben Gebiete erobert. Viel Später hatten dann die Türken und die Serben zusammengearbeitet, der Plan der Serben war, alle Albaner zu islamisieren damit sie ihre Geschichte, Tradition usw vergessen. Natürlich wurden viele Albaner dann in die Türkei vertrieben (Heute leben ca 5 Millionen Albaner in der Türkei). Im Krieg dann starben mehr als 12.000 unschuldige Albaner, die Frauen wurden von Serbischen Soldaten vergewaltigt, die Kinder getötet... und dann soll der Albaner schuld sein? Die Albaner im Kosovo hatten nicht mal eine Army, es waren alles Freiheitskämpfer. Es wird behauptet dass der Kosovo den Serben gehört, was aber nicht stimmt. Serbien hatte auch Krieg mit Kroatien, Bosnien, Slowenien. (Alle Kriege verloren natürlich :D)

Das hat historische und religiöse Ursachen.

Religiöse Hintergründe ? Vollkommen falsch, damals gehörte Kosovo 🇽🇰 noch zu Jugoslawien, aber Kosovo und viele andere Gebiete haben sich unabhängig erklärt, wie Albanien, Mazedonien ...

In Kosovo haben schon immer mehr Albaner gelebt und das cirka 80 Prozent.

Die Albaner möchten das Kosovo mit weitgehender Autonomie für sich von Serbien loslösen. Dazu schufen sie einen Schattenstaat mit einer Regierung, gebildet aus der Demokratischen Liga des Kosovo (LDK) mit Präsident Ibrahim Rugova an der Spitze. Sie schufen ein eigenes Bildungswesen, eine von Serbien unabhängige Wirtschaft und ein eigenes Gesundheitswesen. 

Daneben agiert eine Befreiungsarmee Kosovo UCK (= Ushtria Clirimtare e Kosoves) mit Anschlägen auf serbische Einrichtungen und Staatsdiener.

Den Serben gefiel diese Entwickung überhaupt nicht und so entstand der Konflikt ! .

1
@Nora987

Ich verstehe nicht, warum das Kosovo nicht zu Albanien kam. Als kleines Shithole zwischen Serbien und Albanien ist dieser künstliche Staat eh nicht überlebensfähig.

0

Was möchtest Du wissen?