Wer war oder ist Deutschland's größter Philanthrop aller Zeiten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt, denke ich, nicht "den" größten deutschen Philanthropen. 

Schau mal hier, da findest Du viele große Philanthropen und Erzieher:

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_bedeutender_Pädagogen

Was hat ein Philantrop (griech. für Menschenfreund) mit Pädagogik zu tun?

Spontan fallen mir drei Gestalten ein, die sich zu Lebzeiten für das Wohl der Mitmenschen Sorge machten.

1. Jakob Fugger, der im 16. Jh. die Fuggerei in Augsburg gründete, die heute noch existiert

2. Nikolaus von Kues, Kardinal, der die Cusanusstiftung gründete, die ebenfalls heut noch existiert.

3. Dr. Senckenberg, der in Frankfurt ein Spital für arme Leute gründete.  

0
@Karl37

Mit Pädagogik nicht vorrangig, aber mit Erziehung, Aufklärung und Bildung! 

"Im allgemeinen Sprachgebrauch wird heute Philanthropie oft auf ihren materiellen Aspekt beschränkt und mit Bereitstellung privater finanzieller Mittel für gemeinnützige Zwecke gleichgesetzt. Dabei denkt man in erster Linie an Großspenden und an die Errichtung von Stiftungen. Die Mittel kommen vor allem der Bildung, der Forschung, dem Gesundheitswesen, kulturellen Anliegen und der Bekämpfung sozialer Übelstände zugute." (Wiki)

Deine Beispiele sind natürlich gut, obwohl die Frage nach dem "größten" gestellt war.

0

Jürgen Todenhöfer - for Bundeskanzler! (Leider Wunschdenken!)

Was möchtest Du wissen?