Wer war die Königin von Spanien, um 1480?

3 Antworten

Königin Isabella I. von Kastilien
Isabella von Kastilien, auch Isabella, die Katholische, wurde am 22. April 1451 in Madrigal de las Altas Torres (Kastilien-León) geboren. Die Königin starb am 26. November 1504 im Alter von 53 Jahren in Medina del Campo. Isabella war Königin von Kastilien und León (1474 bis 1504) und als Ehefrau von König Ferdinand II. auch Königin von Aragón.

In ihre Regierungszeit fiel die Rückeroberung der iberischen Halbinsel von den Mauren. Ihren Abschuss von die Reconquista im Jahre 1492 mit dem Fall von Granada, im gleichen Jahr brach Christoph Kolumbus auf, um den westlichen Seeweg nach Indien zu finden und entdeckte dabei Amerika. Ebenfalls in ihre Regierungszeit und in die ihres Mannes, Königin Ferdinand, fiel aber nicht nur der Abschluss der Reconquista sondern auch die Vertreibung der Juden aus Spanien.

Spanien, das gab es damals, im 15. Jahrhundert dabei so noch nicht. Einige Königreiche gab es auf dem heutigen Staatsgebiet, durch die Heirat von Isabella und Ferdinand wurden zwei vereint, und die Grundlage für den heutigen Staat gelegt. Der Enkel des Königspaars, Karl, regierte als König Karl I. dann das gesamte spanische Reich.

Isabella von Kastilien und Ferdinand von Aragon.

Spanien gab es damals noch nicht, das gab es genaugenommen erst mit der Erbin der beiden Könige. Joanna, die Wahnsinnige, die beide Königreiche erbte, bzw. ihr Sohn Karl V.


Warum ist das deutsche Lied "Ein Mann, der sich Kolumbus nannt" falsch?

Hallo.

wiedereingestellt, weil aus unerfindlichen Gründen gelöscht.

Viele kennen vielleicht das Lied "Ein Mann, der sich Kolumbus nannt...".

In der zweiten Strophe heißt es:

... da rief er fröhlich: "Gott sei Dank!". denn schon kam mit der ersten Tram der span'sche König bei ihm an. Gloria, Victoria..."

Dort ist also von einem spanischen König die Rede, obwohl nachweislich zur Zeit Kolumbus' in Spanien die Königin "Isabella die Katholische" regierte (1474-1504 kurz vor Johanna der Wahnsinnigen 1504-1506).

Man hätte im Lied doch auch einfach singen können:

"... denn schon kam mit der ersten Tram die span'sche Kön'gin bei ihm an."

...zur Frage

Die Probleme von Kolumbus auf seinen Reisen nach Amerika.

Hallo erstmal alle zusammen.

 

kann mir vielleicht  sagen oder auch einen Link schicken wo ich Informationen darüber bekomme, welche Probleme Kolumbus auf seinen Reisen hatte???

...zur Frage

Wo landete 1492 Kolumbus in Amerka genau?

Ich würde gerne wissen wo Kolumbus genau landete als er Amerika entdeckte.

...zur Frage

Geschichtsklausur, Historischer Kontext. Ich brauche Hilfe bei den Formulierungen, was muss ich besser machen?

1492 wollte Christoph Kolumbus westwärts nach Indien gelangen. Er kam auf der Insel Guanahabi an. 2 Monate später entdeckte Kolumbus Haiti und gründete dort die erste spanische Siedlung. Lange hat man gedacht dass Kolumbus einen anderen Seeweg nach Indien gefunden hatte. Allerdings erkannte Amerigo Vespucci nachdem auch Amerika benannt wurde, dass Christoph Kolumbus einen neuen Kontinent entdeckt hatte. Nach der Rückkehr Kolumbus' Sprach Papst Alexander VI. den spanischen Königen Isabella I. von Kastilien und Ferdinand II von Aragón die alleinige Oberherrschaft über das neu entdeckte Land und über die noch zu entdeckenden Länder und Bewohner und über den Aufbau der dortigen Kirchen zu. Aus diesem Grund darf Königin Isabella über die Indianer verfügen so wie wie es in der Verfügung getan hat.

...zur Frage

Warum lebten die Indianer noch immer wie in der Steinzeit, als Christoph Kolumbus Amerika 1492 entdeckte?

...zur Frage

Welche gescheiterten atlantiküberquerungen vor christoph kolumbus sind dokumentiert?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?