Wer wäre in diesem Fall schuld, Taxifahrer oder ich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vereinbart waren höchstens 10 € bzw. nach Uhr. Wenn er einen Zuschlag hätte haben wollen, hätte er dir das sagen müssen, bevor er mit dir los fährt.

Du hast den Preis für die Fahrt bezahlt und wolltest gehen. Das Festhalten "am Kragen" war - nach meinem Rechtsverständnis - eine versuchte Freiheitsberaubung und/oder Nötigung. Jetzt wird´s theoretisch: Wenn er dich nicht los gelassen hätte, wäre dein Schlag Notwehr gewesen, um dich der Freiheitsberaubung zu entziehen.

Gut, dass du ihm gesagt hast, was ihn erwartet, wenn er dich nicht los lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 12:06

Okay danke 👌

0
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 13:45

Übrigens hab jetzt gemerkt,dass er meine Jacke kaputt gerissen hat , kann ich das zur Anzeige bringen . Telefoniere heute Abend mit dem Chef

0

Na du, weil es ja keine Notwehr war. Er hat dich nicht verletzt, dennoch hast du ja alles richtig gemacht, sofern du unserem türkischen Mitbürger keine reingehauen hast und ihm die 7 gegeben hast ;).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 06:20

Okay danke 👌 ja 7€ hat er bekommen und bin dann weg aber er hatte Glück , hätte er mich noch ne Sekunde länger angefasst Hätter er sich eine gefangen , ich hab ja schon mit der Faust auf ihn gezeigt

0
Kommentar von RubberDuck1972
01.01.2016, 07:15

Warum war es deiner Meinung nach keine Notwehr?

0
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 13:46

Übrigens hab jetzt gemerkt,dass er meine Jacke kaputt gerissen hat , kann ich das zur Anzeige bringen . Telefoniere heute Abend mit dem Chef

0

1.)  Ist das insofern kein Türke sondern ein Taxifahrer gewesen, dessen Nationalität keine Rolle spielt.

2.)  Betrunken sein ist immer dumm.

3.)  Es spielt keine Rolle, ob das Taxi ein Kleinwagen oder ein Van war. Die Preise sind gleich. Bei ca. 1,5 Km Fahrtweg dürfen keine Zuschläge verlangt werden. Die dürfen generell nicht verlangt werden. Entweder Taxameter oder Festpreis.

4.)  Ich gehe davon aus das du die 7 € dem Taxifahrer auch gegeben hast und nicht nur rausgeholt hast. Dann war es ok. 7 € für 1,5 Km sind absolut ok, klingen aber fast schon etwas viel. Trotz der üblichen "Startgebühr". Wahrscheinlich stand das Taxi oft. ( Ampeln, Stau usw. )

5.)  Der Taxifahrer hat sich mit dem packen an dir einer Beleidigung mittels Tätlichkeit nach § 185 StGB strafbar gemacht.

6.)  Du hast dich daraufhin gegenüber dem Taxifahrer einer Bedrohung nach § 241 StGB strafbar gemacht. Denn deine Bedrohung stand im krassen Missverhältnis zur Tat des Taxifahrers und war somit nicht gerechtfertigt. Der Dönerspruch war mitunter endprimitiv und dumm.

7.)  Sicher hättest du dich mit Gewalt wehren dürfen. ( § 32 StGB - Notwehr ) Wenn er dich wirklich richtig fest gepackt hat, dann wäre sicherlich ein Faustschlag die erforderliche Abwehr gewesen.

8.)  Seitens des Taxifahrer könnten hier die Straftaten des Betrug nach § 263 StGB ( 20 € Zuschlag ) und der Freiheitsberaubung nach § 239 StGB erfüllt sein. Wahrscheinlich nutzt dieser bewusst die geistige Schwäche von Betrunkenen aus, um mehr Geld zu verlangen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von lemonshaker
01.01.2016, 10:54

Der Taxifahrer hat sich einer Nötigung nach § 240 StGB schuldig gemacht, wodurch es sicherlich gerechtfertigt war diese durch eine Drohung zu unterbinden also 241 StGB hier nicht greifen würde

0
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 12:07

Okay danke :)

0
Kommentar von Yannick1998
01.01.2016, 13:46

Übrigens hab jetzt gemerkt,dass er meine Jacke kaputt gerissen hat , kann ich das zur Anzeige bringen ? Telefoniere heute Abend mit dem Chef

0
Kommentar von waldfrosch64
23.01.2016, 19:37

4.)  Ich gehe davon aus das du die 7 € dem Taxifahrer auch gegeben hast und nicht nur rausgeholt hast.

Die Frage ist gut ,meist wird das bei Taxikunden heute gerne vergessen ..

0

Was möchtest Du wissen?