Wer von Euch war schon mal in Israel in einem Kibbuz?

5 Antworten

Ich war vor 10 Jahren für ein halbes Jahr in Revivim, ein Kibbutz im Negev. Wunderschöne Landschaft, wenn man Wüste (Halbwüste) mag. Umgeben von Beduinensiedlungen und einigen interessanten Orten. Vermutlich hat sich in den Jahren einiges verändert, aber damals war es wie ein halbjähriger Schulausflug: Vormittags arbeiten, 6 Tage die Woche, ab 14 Uhr frei und dann unter jugendherbergsähnlichen Bedingungen mit anderen interessanten Volontären die Freizeit genießen. Das Taschengeld reichte, für die Ausflüge nach Jerusalem, Tel Aviv, ans Tote Meer, Elat etc. natürlich mit trampen, Bus, billigen Hostels... Highlights sind Feiertage, die groß gefeiert werden, Ausflüge mit kostenloser Teilnahme, der Pool, der im Sommer geöffnet hat und die Freitagsdisco. Es geht wenig bis gar nicht religiös zu, nicht-koscheres Essen kann unter der Ladentheke besorgt werden etc. Die nächste Stadt ist ca.40 Busminuten entfernt (Beersehva), dazwischen nur weitere Kibbuzim. Man ist also ziemlich isoliert.

Das ist schon lange her und ich war auch nur ein paar Tage im Gästehaus. Es hat mir sehr gut gefallen, vor allem, wenn aus der Gründungszeit berichtet wurde. Man dürfte überall hin, wurde freundlich behandelt und konnte nach allem fragen.

ich hab nie in einem kibbutz gelebt war aber auch schon in einem.. alle freunde von mir die je in einem waren (nichtisraelis) haben sich dort verliebt und einige sind inzwischen auch mit isrealis verheiratet.. generell glaub ich eine sehr schoene erfahrung, halt land und so.. wie landdienst eben, feld arbeiten.. aber die israelis sind sehr nette menschen und obwohl die kibbutz nicht mehr so sind wie frueher (so richtige kibbutz gibt es eigentlich gar nicht mehr wirklich.. leider) macht es glaub ich immernoch totalen spass dort zu sein.. wo in israel waere denn das kibbutz wofuer du dich interessierst? Lg

ich bin am anfang meiner recherche. es geht erstmal darum, ob ich es mache und wie ich es finanziere, viele fragen... ich müsste hier meine wg aufgeben und wenn ich zurück komme, mir eine neue wohnung suchen und einen job. alles etwas heikel. aber wenn nicht jetzt, wann dann?

0

Wer sind die "Kinder Israel"?

Wenn in religiösen Texten von den "Kindern Israel" die Rede ist, wer ist damit genau gemeint? Die Formulierung begegnet einem ja in allen "abrahamitischen" Religionen.

...zur Frage

Als Moslem nach Israel. Hat jemand Erfahrung?

Hallo,
wie schon in der Überschrift steht, will ich (Moslem) nach Israel um dort das Tote Meer zu besuchen wegen meiner Hautkrankheit. Ich besitze den türkischen Pass mit unbefristeter Aufenthaltsgenehmigung in der BRD. Man könnte theoretisch auch über Jordanien dorthin, aber Israel ist weitaus günstiger für mich als Jordanien momentan. Was meint ihr? Habt ihr Erfahrungen? Würde ich Probleme kriegen in Israel? Sollte ich doch eher nach Jordanien, und dort das Tote Meer besuchen? Ich freue mich auf eure Antworten. :)

...zur Frage

Sollte man den Tempelberg in Jerusalem zubetonieren und ein Einkaufszentrum draufstellen um den Konflikt zu beenden?

Es kann ja nicht sein, dass man sich nonstop seit den Kreuzzügen darüber bekriegt... Seit schlappen 1000 Jahren.

...zur Frage

Gibt es jüdische Schriften, die begründen, warum man JHWHs Namen nicht benutzen sollte?

Im Tanach (Alten Testament) wird das Wort JHWH (יהוה) sehr oft benutzt. Im Neuen Testament wird es nirgends benutzt.

Scheinbar hatten die Juden zu einem Zeitpunkt entschieden, es wäre besser, ihn nicht zu benutzen. In der Bibel finde ich allerdings keine direkte Antwort, wann und warum.

Es gibt außer dem Tanach aber noch mehr religiös maßgebende Schriften im Judentum, zB den Talmud. Gibt es nicht auch religiöse Schriften, die eine Antwort geben, warum das Wort JHWH gemieden wird?

...zur Frage

Wer geht beim Israel-Palästina-Konflikt friedlicher vor?

...zur Frage

abraham gründer von israel?

hallo, ich verstehe nicht ganz, wie abraham mit den drei Religionen: Judentum, Christentum, Islam zusammenängt.

Also, ist es nicht so, dass er in das von einem Gott gelobte Land gezogen ist mit einem Volk, also Israel? Und seine Nachfolger sind dann Jesus und Mohammed oder inwiefern hat der was mit den Religionen zu tun? Kann mir das wer erklären

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?