Wer von euch pflegt seit vielen Jahren einen seiner nächsten Angehörigen und welche entlastenden Hilfsangebote nutzt ihr?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich persönlich Pflege zwar niemand, habe aber ein Praktikum in einer Tagespflege der Caritas gemacht. Das ist ähnlich wie ein Kindergarten für Ältere. Kommt natürlich darauf an, was für ein Problem deine zu pflegende Person hat, falls es eine demenzielle bzw. Alterserkrankung ist, ist die Tagespflege eine gute Möglichkeit der Entlastung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ischdem
13.06.2016, 20:24

@/NUTZ3RNAME

"Das ist ähnlich wie ein Kindergarten für Ältere"

eine erniedrigende Beschreibung...ältere Menschen sind keine Kinder im Kindergarten.

Mehr hast du nicht gelernt.....traurig und respektlos

0
Kommentar von NUTZ3RNAME
14.06.2016, 21:11

Was ist denn daran respektlos? Ich habe gut gearbeitet und die älteren waren alle glücklich, dass ich da war. Das war lediglich eine Veranschaulichung, denn im Endeffekt gibt es einige Parallelen

0

Hallo,

seit 2003 pflege ich (exam.Altenpflegerin) meinen schwerst schädel-hirn-verletzten Ehemann zuhause. Da ich diesen Beruf sowieso gelernt hatte, habe ich beschlossen, meinen damals erst 43 jährigen Ehemann zuhause zu pflegen und nicht in irgendein Alten- oder Pflegeheim abzuschieben, denn ich kenne leider den Alltag in den Pflegeheimen nur allzu gut aus eigener beruflicher Erfahrung.

Vielleicht gibt es hier auch noch andere Leute, die ihre Angehörigen, Freunde oder Partner ebenfalls alleine zuhause pflegen und versorgen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schewardnadze
13.06.2016, 20:57

Es geht mir nicht um Pflegehilfsmittel, sondern um Resourcen.

0

wenn eine Pflegestufe dann :

Badewannenlifter + Tagespflege + Kurzzeitpflege + Abwesenheitspflege + Toilettenstuhl + Rollstuhl + Pflegebett + Lagerungskissen - Bettschutz - Vorlagen + Desinfektionsmittel ...Wundversorgung durch die Krankenkasse +

Stützstrümpfe und alles durch Genehmigung der Pflegekasse....

alles durch Verordnung des Arztes


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Schewardnadze
13.06.2016, 20:56

Hallo ischdem, danke für die Tipps, ich bin selber vom Fach.

0

Tut mir sehr leid, aber als hilfreichste Antwort kann ich beim besten Willen keine der Antworten sehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?