Wer von euch konsumiert Speed regelmäßig und wie sieht das bei euch mit Entzug aus?

3 Antworten

Ich habe überwiegend positive aber nur geringfügige Erfahrungen mit Amphetaminen über mehrere Jahre verteilt gemacht. 

Ob du deinen Konsum im Griff hast oder nicht, können wir nicht beurteilen. Regelmäßigkeit alleine macht sicherlich noch keine Abhängigkeit im medizinischen Sinne ("Abhängigkeitssyndrom durch psychotrope Substanzen"). Wie genau diese Regelmäßigkeit aussieht und was "mal eine Zeit" bedeutet, hast du nicht näher beschrieben. Es sind aber (auch) andere Kriterien ausschlaggebend.

Für eine bessere Einschätzung kannst du dich hieran orientieren:

http://de.wikipedia.org/wiki/Abhängigkeitssyndrom_durch_psychotrope_Substanzen#Diagnose_bzw._medizinische_Definition


Ärzte stehen dir unter Schweigepflicht natürlich ebenso zur Verfügung wie unverbindliche Gespräche bei Drogenberatungstellen.

Du redest dir selber ein das du nicht abhängig bist 😂🚫 wärst du nicht abhängig würdest du es nicht regelmäßig konsumieren... Ja kann nach ner Zeit aber echt dein Körper zerstören !! Schlafentzug zu wenig essen ⛔️🙈🚫

Regelmäßig ist eine Abhängigkeit da brauch ich nicht mal auf den Link von ,,Wikipedia" klicken 😂 wo ich aufgewachsen bin hat man das alles selber am eigenen Leib erfahren/gesehen wir mussten nichts nach lesen..

0
@Mclovin1993

Ja toll und als du noch in die Windeln gemacht hast, habe ich mir schon meine ersten Bongs gebaut 😂 und als du im Kindergarten warst, habe ich mir schon 10 Teile auf der Nature One geschmissen 😂😂😂

Aber weder meine noch deine Erfahrungen sind bei der Frage besonders relevant, ab wann man von einer Abhängigkeit sprechen kann. Dafür gibts Fachleute.

0

höre mal für 3 Wochen auf dann merkste wie sehr du abhängig bist

Zur Dauer seiner Abstinenzphasen hat er nichts gesagt. Ob das nun Tage oder mehrere Wochen sind, wissen wir nicht.

0

Massive Nachwirkungen von Speed, wieso?

Hey, Ich habe folgendes Problem. Am Freitag, vor 2 Tagen habe ich Speed konsumiert. 2 Lines, relativ groß. Dazu muss ich gleich sagen dass ich nicht regelmäßig Amphetamine konsumiere, nur sehr selten. Das letzte Mal davor ist mindestens 4-5 Wochen her.

Ich habe den die Wirkung des Speeds sofort als sehr unangenehm empfunden. Ich war auf einer Party, ich habe leichte Angstzustände bekommen und mich total unwohl gefühlt. Dazu habe ich Alkohol getrunken. Sonst habe ich nichts konsumiert. Ich konnte dann die Nacht sogar ca. 4-5 Stunden schlafen. Am nächsten Morgen hatte ich dann ein komplettes Tief. Ich war Unruhig, hatte immer wieder Schwindelanfälle und hatte Schwierigkeiten mich zu konzentrieren. Im Laufe des Tages (Samstag) wurde es dann immer besser, am Abend ging es mir eigentlich soweit wieder gut.

Doch heute (Sonntag) nach dem Aufstehen ist es richtig schlimm. Habe 10h geschlafen. Ich habe ein starkes Kribbeln in den Beinen, Muskelzittern, nehme alles sehr komisch wahr und kann mich nur schlecht konzentrieren. Jetzt bin ich mittlerweile 3h wach und es wird wieder besser.

Was mir solche Angst macht ist, dass es am 2ten Tag nach dem Konsum schlimmer ist als am 1ten. Das kenne ich so nicht und habe ich auch noch nie gehört.

Könnte es sein das ich hängen geblieben bin bzw. eine Amphetaminpsychose habe? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann mir sagen was helfen könnte?

Fest steht, das ich nie wieder chemische Drogen konsumieren wieder. Vom Cannabis halte ich auch nichts mehr..

...zur Frage

Ungewolltes Muskelzucken in den Händen, liegt es am Cannabis konsumiert bzw. Entzug?

Hallo,
Seitdem ich kein Cannabis mehr konsumiere, zumindest nicht mehr regelmäßig, habe ich meistens in den Händen Muskelzuckungen.
Die kommen nicht häufig vor, vllt paar mal am Tag.
Es beeinträchtigt auch nicht meine Arbeit bzw meinen Alltag, aber ich wollte fragen ob das vom "Entzug" kommen kann?
Ich war eigentlich nie süchtig, konnte auch ohne Probleme aufhören, aber das macht mir ein bisschen sorgen..

...zur Frage

Seit kurzem immer nach speed konsum heftigen Husten aber warum?

Ich konsumiere jetzt schon seit fast 2 jahren speed. In den letzten Monaten hat sich mein Konsum gesteigert, das heißt es kommt öfters vor das ich die woche 2 oder 3 Tage unterwegs bin. Ich hatte vor ca 2 Monaten sowas wie Bronchitis und bin diese auch nur schwer losgeworden. Seit ca 4 oder 5 Wochen haben ich jedes mal nach dem Konsum das heißt so am 3 Tag einen übertrieben Heftigen husten. Ich huste fast durchgehend Schleim aus aber richtig viel, meine Stimme geht natürlich verloren und übertriebene Halsschmerzen außerdem noch heftiges Stechen in der Lunge und Druck sowie Ohrenschmerzen. Ich bin echt überfragt hab nachgeforscht bis zum geht nicht mehr aber nirgendwo auch nur etwas ähnliches gefunden. Das was mich am meisten wundert wieso treten diese symtome erst jetzt auf? Also kann mir irgendjemand sagen wieso? Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Erkennt man Drogenkonsum an den Augen? (Speed)

Ich habe den Verdacht, dass jemand Amphetamin/speed nimmt. Er hat es vor einem halben Jahr ausprobiert, aber hat dann aufgehört. Doch jetzt glaube ich er hat seit ein paar Wochen angefangen und zwar regelmäßig.. Er ist irgendwie sehr abwesend z.B. weiß er nach 2 Minuten nicht mehr worüber wir gerade reden. Und er hat starke augenringe weil er angeblich nur schlafprobleme hat.. Kann ich an seinen Pupillen erkennen ob er speed nimmt?

...zur Frage

Mit Gras aufhören von 0 auf 100 - ist dies ein Entzug?

Ärztin sagt mir mit gras (droge) aufzuhören, obwohl man jeden Tag was konsumiert hat, sei laut ärztlicher Hinsicht kein Entzug. Stimmt das?

Ps: Glaube nicht Zweifel sowieso an der Kompetenz.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?