Wer von Euch hat schon mal gute Erfahrungen mit dem Betriebsrat gemacht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich bin selbst Betriebsrat, deswegen kann ich sagen, erzwingen kann der Betriebsrat Ihre Übernahme nicht. Bei guter Verhandlungsführung macht so ein Termin durchaus Sinn. Ich habe selbst schon bei 3 befristet eingestellten Arbeitnehmerinnen erreicht, dass sie unbefristet übernommen wurden.

Ich empfehle dass das Gespräch von einem "verhandlungssicheren" Betriebsratsmitglied geführt wird. Neben dem allgemeinen Für und Wider der Zeitarbeit, sollte auch Ihre Leistung und welche Vorteile der Arbeitgeber davon hat, wenn er Sie unbefristet einstellt, zur Sprache kommen.

Bereiten Sie das Gespräch gemeinsam mit dem Betriebsratskollegen vor...

Viel Erfolg!

Peter Kleinsorge

Hi, befristet ist befristet. Da haste leider Pech. Der Betrieb will halt keine Festanstellung. Gehen die Aufträge zurück, muß er mit Sozialplan Leute entlassen. Das macht kein Betrieb gern. Da kann der Betriebsrat, der ja auch die Betriebsbelange berücksichtigen muß, wenig Einflußnahme ausüben (wenn er überhaupt will). Es wäre hilfreich, wenn Du und Deine Kollegen gewerkschaftlich organisiert wäret. Gemeinsam seid ihr stärker. Aber viel helfen würde es wohl auch nicht. Dennoch, frage mal bei Deiner Gewerkschaft nach über Deine Rechte, Möglichkeiten. Gruß Osmond http://www.arbeitsratgeber.com/befristete-arbeitsvertraege_0229.html

Die unzulässige Befristung ist unwirksam. Du solltest Dich mal mit dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG)auseindersetzen.

darauf hat der br leider keinen wirklichen einfluß, da der ag selbst entscheiden kann, ob er seinen personalbedarf über zeitarbeitsfirmen oder interne mitarbeiter deckt.

er kann natürlich an den ag appellieren, sich nicht so mies zu verhalten, ein druckmittel hat er in diesem fall leider nicht.

tut mir leid für dich, wir arbeitnehmer haben immer weniger faire chancen auf vollbeschäftigung. :o(

Was möchtest Du wissen?